Sonntag, 28. Mai 2017

[Rezension] "Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit" von Virginia Boecker





Titel: Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit
Reihe: Witch Hunter, Band 2 / 2
Autorin: Virginia Boecker
Übersetzerin: Alexandra Ernst
Genre: Fantasy
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (11. November 2016)
ISBN: 978-3423761512
Seiten: 384
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren









Im Januar 2016 habe ich "Witch Hunter" gelesen. Die tolle Mischung der mittelalterlichen Hexenjagd und einigen fantastischen Aspekten zauberten ein unterhaltsames Lesevergnügen, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Und so freute ich mich schon auf die Fortsetzung.



Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?
(Bild- und Textquelle: dtv Verlagsgesellschaft)




Einstieg ins Buch:
Ich sitze auf der Bettkante und warte. Heute ist der Tag, vor dem ich mich seit Monaten fürchte. 

Virginia Boecker war mit "Witch Hunter" ein erfrischender Auftakt gelungen, der nicht nur mit Hexen und Hexenmeistern sondern auch mit Piraten, Geistern, Ghouls, Wiedergängern und vor allem mit sympathischen Charaktere aufwartete. Die tolle Mischung der mittelalterlichen Hexenjagd und einigen fantastischen Aspekten zauberten ein unterhaltsames Lesevergnügen, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Kein Wunder also, dass ich mich auf das Finale dieser Dilogie freute. Und ich kann schon vorab verraten, dass mir "Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit" sogar fast noch ein bisschen besser gefallen hat.

Band 2 steigt an einer taktisch gut gewählten Stelle ein. Der ehemaligen Hexenjägerin Elizabeth steht nämlich ihre Anhörung vor dem Rat an. 
Virginia Boecker geht es am Anfang ruhig an und gibt dem Leser Zeit, sich wieder in der Geschichte mit all ihren Charaktere und Wesen zurechtzufinden. Danach zieht die Autorin den Spannungsbogen gekonnt an und weiss auch zu überraschen.

Hier sitze ich, angekettet an einen Stuhl, in einem blutgetränkten Kleid mit einer blutgetränkten Vergangenheit, und wieder einmal verlangt man von mir, dass ich Blut vergiesse, um Frieden zu finden.     (Seite 42)

Auch dieser zweite Teil ist aus der ich-Perspektive von Elizabeth geschrieben. Durch das Präsens ist man wieder hautnah am Geschehen dabei.
Elizabeth ist eine starke und sympathische Protagonistin, denn sie wirkt ehrlich und authentisch. Im ersten Band hat sie ihr Stigma auf John übertragen und genau das bringt sie nun in ein Dilemma. Auf der einen Seite ist sie froh, dass sie ihm damit helfen kann, auf der anderen Seite hätte sie den Schutzzauber gerne zurück um besser kämpfen zu können. Zudem sieht sie, wie sich John durch das Stigma verändert: aus dem mitfühlenden Heiler wird ein skrupelloser Kämpfer. So überrascht es nicht, dass die harmonische Beziehung zwischen den beiden zu bröckeln beginnt.

Es ist sehr spannend, die Entwicklung von Elizabeth und John mitzuverfolgen. Zudem treffen wir etliche Charaktere aus dem ersten Band wieder. Sehr gut gefallen hat mir, dass der Widergänger Skyler mehr Platz bekommen hat. Die Szenen mit ihm hatten immer einen extra hohen Unterhaltungswert. Aber auch sonst ist "Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit" ein richtig klasse Schmöker, aus dessen Welt man nicht mehr so schnell wieder auftauchen möchte.
Zwar ist er etwas düsterer als noch sein Vorgänger doch in Sache Spannung und Unterhaltungswert steht er ihm in nichts nach. Im Gegenteil: Virginia Boecker konnte mich noch mehr faszinieren und fesseln, so dass ich am Ende etwas traurig das Buch zuklappte und gerne auf einen weiteren Band gewartet hätte. Aber wie lautet ein bekanntes Sprichwort? Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist!





spannend, fesselnd, magisch
"Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit" ist wieder ein klasse Buch und somit ein wirklich gelungener Abschluss der Dilogie. Virginia Boecker vereint ein historisches Setting mit Fantasy und facettenreichen Charaktere in einem absolut lesenswerten Schmöker.
Eine fantastische Dilogie, die ich nur weiterempfehlen kann!








      


          1.     Witch Hunter     →      zu meiner Rezension
          1.5   Witch Hunter - Johns Geschichte   (Eine Witch Hunter Novella)          
          2      Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit
Mehr über die Welt von "Witch Hunter" gibt es im Reihenspecial.







Virginia Boecker hat ihren Abschluss in Englischer Literatur an der University of Texas gemacht. Sie lebte vier Jahre in London, während der sie sich auf jedes kleinste Detail zur mittelalterlichen Geschichte Englands gestürzt hat, die die Grundlage für „Witch Hunter“, ihren ersten Roman, bildet.





© Favolas Lesestoff

Kommentare:

  1. Huhu,
    das Buch muss ich auch dringend lesen, den ersten Teil fand ich großartig. Allerdings habe ich etwas Bedenken, ob ich mich noch an genügend Details erinnern kann. Oder wird alles notwendige aufgefrischt?
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja

      Oh ja, dann nichts wie los. Wenn du den ersten Band schon grossartig fandest, wird dir die Fortsetzung bestimmt auch gefallen. Vielleicht kannst du die Charaktere und die Welt ja mit den damaligen Beiträgen zur Blogtour etwas auffrischen. Ich mache das auch ab und zu so. Hier ist es bestimmt von Vorteil.

      lg Favola

      Löschen
  2. Hey Favola,

    ich mochte den ersten Band total gern und der zweite liegt auf meinem SuB. Ich hoffe ja, dass ich bald zum Lesen komme. Hab schon verschiedene Meinungen über Band zwei gehört und bin auf meine eigene Meinung gespannt :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Charleen

      Dann hoffe ich mal, dass er dir auch so gut gefällt wie mir. Ich wünsche dir dann viel Lesespass :-)

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)