Donnerstag, 8. März 2012

Top Ten Thursday #17


gehostet von Alice



10 Vampirbücher




Heute gibt es ein ganz bissiges ttt - Tthema . . . . und einige Vampirbücher habe auch ich gelesen, ich weiss nur noch nicht genau, wie ich es machen soll. Wenn ich die Bücher einzeln aufzähle habe ich bestimmt mehr als zehn Titel, wenn aber pro Reihe nur ein Buch nehme, schaffe ich die Top 10 nicht. Hm, wohl eine Mischung daraus . . .








  • Stephenie Meyer: Biss zum Morgenrot     Damit fing alles an . . . . und wenn ich in letzter Zeit viel "Geschimpfe" über die Bücher gelesen habe, finde ich sie doch toll und schlussendlich haben sie mich zurück zu den Jugendbüchern und überhaupt erst zum Genre Fantasy gebracht . . . . und sie haben den Jugendbuchmarkt extrem mitbestimmt.

  • Stephenie Meyer: Biss zur Mittagsstunde

  • Stephenie Meyer: Biss zum Abendrot

  • Stephenie Meyer: Biss zum Ende der Nacht

  • Rachel Cain: Haus der Vampire 1; Verfolgt bis aufs Blut     Eine unterhaltsame Reihe für so zwischendurch. Irgendwie bin ich etwa bei Band 5 hängengeblieben . . . .

  • P.C. Cast: House of Night 1: Gezeichnet     Auch eine Reihe, die von den Jugendlichen heiss geliebt wird. Erst konnte sie mich auch mitreissen, nach sechs Bänden war bei mir aber irgendwie die Luft draussen. Mal schauen, ob ich da dann nochmals einhänge oder nicht.

  • Mari Mancusi: Jungs zum Anbeissen: Ein Vampirroman     Eine etwas ältere Vampirreihe, die mit sehr viel Witz und Ironie aufwarten kann. Vor kurzem ist ein neuer Band herausgekommen und den lese ich bestimmt einmal zwischendurch.

  • Lynn Raven: Blutbraut     Einfach nur toll!

  • Claudia Gray: Evernight     Auch hier bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich mit der Reihe weitermachen möchte. Den ersten Band fand ich ganz unterhaltsam, aber irgendwie habe ich immer besseren Lesestoff da . . .

  • Cassandra Clare: City of Bones     Ok, nicht wirklich ein Vampirroman  ;-)  Aber es kommen Vampire drin vor und durch Simon werden die auch immer wichtiger . . . . und die Reihe von Cassandra Clare muss man einfach gelesen haben  :-)



Ich habe mich noch an zwei weiteren Vampirreihen versucht:  "Tagebuch eines Vampirs" von Lisa J. Smith und  "The Immortals" von Melissa de la Cruz. Beide konnten mich nicht wirklich überzeugen.

Wie ihr seht, sind meine Vampir-Erfahrungen bisher im Jugendbereich geblieben. In meinem Regal warten die ersten beiden Bände von Blackdagger auf mich. Mal schauen, ob mich diese auch überzeugen können.



Welche Vampirromane könnt ihr mir denn noch empfehlen?


Kommentare:

  1. Tagebuch eines Vampires war für mich auch der totale Reinfall hab zum Glück damals die ersten 4 Bücher über Weltbild als Schnäppchen erhalten, da hat es dann nicht mehr weh getan die zu verkaufen^^
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich habe sie nachher auch der Bibliothek weitergeschenkt, aber auch hier werden die kaum ausgeliehen . . .

    AntwortenLöschen
  3. "Blutbraut" möchte ich auch gerne noch lesen, davon hab' ich schon so viel gehört.

    Bei der Bis(s)-Reihe hätte ich aber maximal den ersten Band genannt, danach wurde es, meiner Meinung nach, leider kostant schlechter.

    Bei "Tagebuch eines Vampirs" bin ich auch Deiner Meinung, die Reihe fand ich ganz schrecklich. "The Immortals" liegt noch auf dem SUB, aber das klingt ja nicht vielsprechend, was Du darüber schreibst.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. uii schöne auswahl :D die biss bücher hab ich diesmal rausgelassen ^^ dacht mir ich pack bissi düstere leidenschaftlichere bücher in meine liste hehe ...
    cityof versteh ich aber schon ^^ hab ja auch teil 4 genommen weil da simon sozusagen prota is :D

    LG july

    AntwortenLöschen
  5. Huhu July

    Oh, Band 4 habe ich leider noch gar nicht gelesen. Und da ich zur Zeit so viel Lesestoff habe, muss der auch noch eine Weile warten . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)