Dienstag, 11. August 2015

[Rezension] "Die Königin der Schatten" von Erika Johansen





Titel: Die Königin der Schatten
Autorin: Erika Johansen
Reihe: Band 1/3
Originaltitel: The Queen of Tearling #1
Übersetzerin: Kathrin Wolf
Verlag: Heyne (15. Juni 2015)
Genre: High Fantasy, Dystopie
Ausführung: Klappenbroschur, 544 Seiten
ISBN: 978-3-453-31586-0








"Die Königin der Schatten" ist mir schon wegen dem Cover aufgefallen. Die Farbgebung und Stimmung ist sehr speziell und sticht ins Auge. Und dann hat mir die liebe Rica so von diesem Buch, das sie schon auf englisch gelesen hat, vorgeschwärmt, dass ich es nun auch unbedingt haben muss. Zudem mache ich ja ab und zu sehr gerne einen Abstecher ins High Fantasy.





Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . . .
(Bild- und Textquelle: Heyne)




Einstieg ins Buch:
Kelsea Glynn verharrte reglos, während sie zusah, wie sich die Reiter ihrem Zuhause näherten. Eine geschlossene Kompanie Männer, allesamt in das Grau der königlichen Garde gekleidet.

Immer mal wieder mache ich gerne einen Abstecher ins High Fantasy und "Die Königin der Schatten" hat mir schön aufgezeigt, warum das so ist: Oft bekommt man richtig tolle Schmöker geboten, in die man abtauchen kann und die man kaum mehr aus der Hand legen möchte. So ist es auch beim Debüt von Erika Johansen.

Nur schon der optische und stilistische Aufbau des Buches gefällt mir richtig gut. Vorne mit der obigaten Karte, ist die Geschichte in drei Bücher aufgeteilt. Die einzelnen Kapitel werden jeweils mit einem kurzen Ausschnitt aus einer antiken Schrift Tearlings eingeläutet und die eigentliche Handlung beginnt mit einem schön verzierten Initial.

FRAGE: Ein versteckt lebendes Mädchen mit einer falschen Krone - wer ist das?
ANTWORT: Eine Wahrhafte Königin.     (Seite 447)

Die Geschichte wird in der 3. Person erzählt. Meistens begleiten wir Kelsea, die sich ihren Platz auf dem Thron von Tearling erkämpfen muss. Zwischendurch bekommen wir aber auch kurze Einblicke in das Leben anderer Charaktere wie der roten Königin, die böse Königin des Nachbarlandes, dem Fetch, dem König der Diebe, Pater Tyler oder Javel, einer Torwache. Diese Perspektivenwechsel ermöglichen ein breiteres Blickfeld und kurbeln die Spannung an.

Kelsea ist eine grossartige Protagonistin, die mich von der ersten Seite an für sich gewinnen konnte. Sie ist bei Pflegeeltern im Reddickwald aufgewachsen, doch nun soll sie das Erbe ihrer Mutter antreten, sie ist nämlich die Königin von Tearling. Zwar wurde sie ihr ganzes Leben auf diese Aufgabe vorbereitet, doch es ist dann trotzdem ein Sprung ins kalte Wasser, denn es wurden ihr wichtige Informationen vorenthalten und vom Leben in Tearling hat sie keine Ahnung. So wird schon die Reise vom Cottage zur Festung in Neulondon zu einer beinahe unlösbaren Aufgabe, denn es gibt etliche Personen, die sie nicht auf dem Thron sehen wollen. Sie ist Mordanschlägen, Überfällen und Intrigen ausgesetzt und muss sich von Anfang an behaupten.
Kelsea ist neunzehn Jahre jung und so agiert sie oft auch: manchmal etwas unüberlegt und naiv. Doch sie ist eine starke Persönlichkeit und hat das Herz am richtigen Fleck. So möchte sie die vielen Missstände in ihrem Reich beseitigen, vor allem das Abkommen mit dem Nachbarreich Mortmesne kann und will sie nicht mehr erfüllen. Doch das zieht einige böse Konsequenzen nach sich ....

"Die Schatten der Königin" ist ein vielschichtiges und abwechslungsreiches Lesevergnügen mit einer tollen Atmosphäre. Hat man zu Beginn noch das Gefühl, die Geschichte sei ganz klar im High Fantasy angesiedelt, entdeckt man bald auch einen dystopischen Zug. Erika Johanson zeigt uns hier einen Genremix par excellence.

Das Buch ist der Auftakt zu einer Reihe, so dass doch noch einige Fragen offen bleiben. Mich interessiert vor allem, warum es zur Überfahrt gekommen ist und ich hoffe, dass es dazu dann im zweiten Band einiges an Informationen geben wird. Ich freue mich schon riesig auf die Übersetzung von "The Invasion of the Tearling".







"Die Königin der Schatten" sollte definitiv kein Schattendasein fristen, denn es ist ein erstklassiger Schmöker, den man kaum mehr aus der Hand legen kann. Erika Johansen bietet ein Genremix par excellence, facettenreiche Charaktere und ganz viel Spannung und Intrigen.
Was will man mehr? Die Fortsetzung .... und zwar möglichst bald ....








  


   

  1. Die Königin der Schatten
  2. Die Königin der Schatten. Verflucht







Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich abslovierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.
(Textquelle: Heyne)

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ich mochte das Buch auch unglaublich gerne!

    Falls du es noch nicht kennst, gefällt dir vielleicht "Falling Kingdoms". Die ersten beiden Bücher sind schon auf deutsch erschienen und gehen auch in die Richtung von der Königin der Schatten.

    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Miriam

      Danke für deinen Tipp. Von "Falling Kingdoms" haben mir schon andere vorgeschwärmt. So habe ich die Bücher gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt.

      lg Favola

      Löschen
    2. Ja, könnte dir definitiv gefallen ;)
      Ich lese gerade Band zwei und bin nach fast einem Jahr echt wieder gut reingekommen, gefällt mir sogar noch ein bisschen besser als der Erste ;)
      Der dritte Band kommt im Februar allerdings in einem anderen Gewand, passend dazu gibt es den zweiten im Jan. in derselben Optik und was mit dem ersten ist...??
      Liebe Grüsse
      Bea

      Löschen
    3. Ah, sehr schön Bea :-)
      Hm, die alten Cover haben mir eigentlich ganz gut gefallen .... ich habe aber gerade entdeckt, dass doch alle im neuen Look erscheinen werden. Dezember, Januar, Februar .... ich glaube, dann lese ich die Reihe dann.

      lg Favola

      Löschen
  2. Halli hallo

    So jetzt stimmen die Enten ;)
    Von mir hat es vier Sterne gegeben ;)
    Mir war der Schreibstil schon teilweise ein bisschen zu ausschweifend, was dann bei mir schon etwas zur Langatmigkeit führte und die Spannung des Öfteren bremste. Deshalb habe ich die Geschichte auch nicht unbedingt als Pageturner erlebt.
    K. gefiel mir sehr gut, obwohl manchmal handelte sie mir fast zu weise für ihr Alter.
    Ja diese zukunftsmässigen Elemente in der Geschichte haben mich ganz erstaunt gerne hätte ich schon jetzt mehr erfahren...;) Klar es ist der erste Band aber es bleiben doch wahnsinnig viel Fragen offen so ein oder zwei hätte die liebe Autorin doch schon beantworten können ;)

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Bea

      Ich hatte ja auch minimale Kritikpunkte und vor allem zur Überfahrt hätte ich schon sehr gerne etwas mehr erfahren, aber der Rest hat mir einfach so gut gefallen, dass ich einfach 5 Leseenten vergeben musste ;-)
      Manchmal kommt es ja auch darauf an, wann man ein Buch liest. Ich selber habe beim Lesen keine Länge empfunden.

      lg Nicole

      Löschen
  3. Hach, Deine Rezi habe ich ja total verpasst! Freut mich, dass es Dir so gut gefallen hat...ich bekomme bei Deiner Rezi gleich Lust, das Buch noch einmal zu lesen. Ich fand es teilweise einfach so episch, wenn Kelsey die Königin hat raushängen lassen....

    Liebste Grüße

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, da hätte ich ja beinahe deinen Kommentar übersehen ..... nu gut gehen die nicht verloren ....
      Lies das Buch doch noch auf Deutsch :-)

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)