Mittwoch, 21. Oktober 2015

Frankfurter Buchmesse 2015 - Freitag


Da ich Sabrina noch spontan zum einen oder anderen Verlagstermin begleitete, ist meine Wunschliste für 2016 nun schon voll .....  und damit dieser Post nicht all zu lange wird, habe ich mich dazu entschieden, den Freitag und den Samstag nochmals aufzusplitten.
Schon am Freitagmorgen hatte ich etwas Wichtiges gelernt: Adiletten sind zwar praktisch mit einer eingebundenen Zehe, aber für den Messealltag sind sie alles andere als geeignet, vor allem nicht, wenn diese fast bis um Mitternacht dauern .... Erst dachte ich wirklich, ich könnte keinen Schritt mehr gehen so schmerzten mich meine Fusssohlen und vor allem meine Blase. Da ich aber noch Schmerztabletten für die Zehe hatte, flachte das alles wieder ab und ich konnte beinahe beschwingt in den Freitag starten. Zuerst besuchten wir die sympathische Kiki Klinkert beim wunderschönen Coppenrath Stand.




Das Frühjahr 2016 bestreitet der Coppenrath Verlag mit fünf Titeln. 
Anfang des Jahres erscheint "Dragonfly. Finde deine Bestimmung" von Antoinette Lühmann. Es ist ein Fantasybuch ab 12 Jahren. Die Magie droht zu sterben und nur eine kann sie retten ....

"Sonnentänzer" von Ana Jeromin wird eine Sommergeschichte voller Liebe und Mystik. Spannend finde ich hier, dass wieder einmal Indianer im Zentrum stehen. Die 15-jährige Kathrin hat nämlich ihre halbe Kindheit bei den Haida-Indianern in Kanada verbracht. Zurück in Deutschland wird sie dann aber von ihrer Vergangenheit eingeholt. Empfohlen wird das Buch auch ab 12 Jahren.

"The Perfect" von Patricia Schröder greift die Thematik der Castingshows auf. Der Chef eines Designergeschäfts sucht eine persönliche Assistentin und startet dafür eine Competition mit verschiedensten Aufgaben. Wie weit geht man für den eigenen Erfolg? ab 14 Jahren

In "Playlist for the Dead" von Michelle Falkoff geht es um die Thematik Suicid und Mobbing. Hayden begeht Selbsmor und hinterlässt seinem Freund Sam 'nur' eine Playlist mit 27 Songs. Damit versucht dieser nun die Wahrheit über Hayden herauszufinden. ab 14 Jahren

"Mister Dream. Achterbahn der Gefühle" von Brigitte Kanitz ist der Auftakt einer neuen Reihe. Es erwartet einen eine witzige Teeniestory mit Fettnäpfchen und imaginärem Freund. ab 14 Jahren



Sophie Jordan kennt man von ihrer Firelight-Trilogie. Im Februar 2016 wird nun von ihrer der Auftakt zu "Infernale" erscheinen. Die Liebesgeschichte mit dystopischen Elementen spielt im Jahr 2021. Die grosse Frage lautet: Wer hat das Mördergen? Und schon im Herbst wird dann Band 2 erscheinen. ab 14 Jahren

Auch im Februar wird der zweite Band von "Das Licht von Aurora" von Anna Jarzab erscheinen. Auch "Im Schatten der Welten" besticht wieder mit einem wunderschönen Cover.

"Ein Sommer ohne uns" erscheint im Loewe Verlag und dieses Mal veröffentlicht Sabine Both nicht unter ihrem Pseudonym (Franziska Moll). Da mir "Was wir uns träumen lassen" und "Egal wohin" sehr gut gefallen haben, werde ich mich wohl auf das Experiment mit der Thematik von offenen Beziehungen einlassen. Empfohlen wird das Buch ab 13/14 Jahren.

Im März wartet der zweite Band von "Infinity Drake" auf. Das Cover von "Jagd in der verbotenen Stadt" spricht bestimmt viele Jungs an.

Bettina Belitz hat die Tage schon Neugierig gemacht ..... Von ihr wird im Februar "PanterSommerNächte" erscheinen. Eine realte Geschichte ab 13 Jahren, die in Richtung "Luzie und Leander" gehen wird.

Mit "Die Wahrheit trügt" erwartet uns im März einen Psychothriller von Arno Strobl. Dieser wird nicht so jugendlich wie "Abgründig" daherkommen sondern härter. Seit dem 1. Oktober gibt es schon die Vorgeschichte dazu als E-Short - und zwar kostenlos.

Im März erscheint der Abschluss der Verliebt in Serie von Sonja Kaiblinger. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Cover von "Tulpen und Traumprinzen" aussehen wird. Bestimmt wieder sehr süss ....

"The Returned. Die Vergangenheit kehrt zurück" von Seth Patrick ist der einzige Script 5 Titel im Frühjahr 2016.  Es ist ein Buch zur TV-Serie und erscheint im März. Der Mysterythriller ab 16 soll sehr subtil sein und durch unterschwelligen Horror bestechen.
Hier ist der Trailer zur TV-Serie:




Ich fand es richtig klasse, dass sich die Verlagsvertreter dieses Jahr so viel Zeit für uns Blogger nahmen. So musste man zum einen nicht so durch die Vorschau jagen, sondern hatte auch noch Zeit, sich über andere Punkte zu unterhalten. Bei einigen Gesprächen liessen sie durchblicken, dass die Verlage nun vermehrt darauf achten würden, wem sie ein Rezensionsexemplar schicken würden, denn sie bemerken eine steigende Tendenz, dass nur wegen den 'gratis' Büchern gebloggt würde.




Am Mittag ging es dann noch einen Sprung zum Blog 'n' Talk von Randomhouse. Dieses Jahr ist die Teilnehmerzahl begrenzt und die Organisation umgekrempelt worden. Jeder Blogger bekam vorgängig einen anwesenden Autor zugeteilt, dem er mindestens zwei Fragen stellen sollte. Mir gefällt die Idee richtig gut, denn so lernt man wieder einmal jemand Neues kennen und die Anwesenden werden schön durchmischt.
© Sandra Weniger
Ich bekam Titus Müller zugeteilt und musste mir vorgängig erst einmal ein Bild über den Autor machen. Er schreibt vorwiegend historische Romane und hat schon den einen oder anderen Preis abgeräumt. Zwar habe ich noch kein Buch von ihm gelesen, ich habe aber bemerkt, dass sein Jugendbuch "Der Kuss des Feindes" auf meiner Wunschliste stand.

Was inspiriert dich zu deinen Geschichten?
Meistens ist das ein historisches Ereignis, das mich interessiert. Danach beginnt die Recherche, die mir sehr wichtig ist.

Wie lange schreibst du schon?
Mit 17 Jahren habe ich begonnen, Gedichte zu schreiben, danach folgten Kurzgeschichten. Mit 21 schrieb ich dann meinen ersten Roman.

Da mir leider nicht sehr viel Zeit blieb, werde ich mit Titus Müller noch ein "Wer 'A' sagte ..." machen.




Der Hanser Verlag konnte mich schon mit dem einen oder anderen besonderen Buch begeistern, allen voran natürlich "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", aber auch "Glück ist eine Gleichung mit 7" war ein richtiger Lesegenuss (Rezension folgt).

Mit "Opfer - Lasst uns hier raus" von Jesper Wung-Sung erscheint ein brisanter Debattenroman, der in die Richtung "Herr der Fliegen" von William Goldings geht. Empfohlen wird das Buch ab 16 Jahren.

"So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" von Elizabeth LaBan sieht nicht nur schön aus .... Eine etwas andere Internatsgeschichte, ein Debüt über Verlust und Liebe. ab 13 Jahren

"Wünsche sind für Versager" von Sally Nicholls wird auch ab 13 Jahren empfohlen. Die 11-jährige Olivia hat schon 16 Familien und Heime hinter sich, so dass sie kein Vertrauen aufbauen konnte. Doch die neue Familie ist für einmal ganz anders. Olivia kann jedoch nicht damit umgehen, geliebt und angenommen zu werden und beginnt aus Angst, das endlich gefundene Zuhause gleich wieder zu verlieren, zuzumachen.

Schon vor mehreren Jahren habe ich das eine oder andere Buch von Mats Wahl gelesen, die mich alle überzeugen konnten. Nun erscheint bei Hanser "Sturmland", eine dystopische Reihe aus 5 Bänden. "Die Reiter" und "Die Kämpferin" erscheinen zeitgleich, Band 3 wird dann im Herbst folgen.




Bei Carlsen werden im Frühjahresprogramm zum einen schon ersehnte Reihenfortsetzungen erscheinen, aber auch vielversprechende Einzeltitel.

Im Mai 2016 erscheint der fünfte Band von "Obsidian". Ich bin mir sicher, dass auch "Opposition. Schattenblitz" von Jennifer L. Armentrout wieder ein richtig tolles Cover bekommt.

Der zweite Band von "Die Farbe des Blutes" wird dann im Juli erscheinen und "Gläsernes Schwert" heissen. Vor gut einer Woche wurde auf Bittersweet das Cover enthüllt, so dass die Vorfreude noch etwas mehr angeheizt wurde.
Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, wird es ab dem 16.11.15 ein E-Short zum Downloaden geben. "Der Gesang der Königin" ist eine Geschichte aus der Welt der roten Königin von Victoria Aveyard.

Auf Facebook wurde über das Cover für "These Broken Stars. Lilac und Tarver" von Amie Kaufmann und Meagan Spooner abgestimmt. Die Originalausgabe bekam schon einige Loorbeeren und so warten wohl schon einige auf die Übersetzung. Eine Version von 'Titanic im Weltall' wird im Juni erscheinen.

Im August erscheint mit "Dich immer wiedersehen" von Jennifer E. Smith eine Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven. Empfohlen wird diese ab 12 Jahren.

Schon im Januar erscheint eine 'schwule Liebesgeschichte' von Becky Alerbtalli. Kann man da schon von einem Trend sprechen? "Nur drei Worte" wird ab 14 Jahren empfohlen.

"Krebsmeisterschaft für Anfänger" von Edward van de Vendel ist zwar auch ein Krebsbuch, doch ganz anders als John Green ..... und das ist auch gut so, denn solchen Vergleichen kann ein Buch meistens sowieso nicht standhalten.

"Ponderosa" ist ein sehr literarisches Debüt von Michael Sieben. Es ist im Bereich Coming-og-Age angesiedelt und ab 13 Jahren empfohlen.

Im September erscheint dann der finale Band der Zeitlos-Trilogie von Sandra Regnier. Es freuen sich bestimmt schon viele auf "Die Flammen der Zeit", doch da muss man sich noch etwas in Geduld üben.

Auch im September wird die Fortsetzung von "Papierfliegerworte" erscheinen. "Zugvogelzeit" von Dawn O' Porter wird eine Freundscahftsgeschichte ab 14 Jahren.

Auch die Frühjahrsbücher von Königskinder bekommen wieder ein ähnliches Cover und sorgen so für einen tollen Wiedererkennungswert. Das erste halbe Jahr von 2016 steht aber im Zeichen von Mädchen-/Frauengeschichten und so zieren jeweils ein Gesicht und Blumenbordüren die Cover. Der Spitzentitel erscheint im April und heisst "Jane & Miss Tennyson". Emma Mills hat eine Geschichte um Jane Austen im 21. Jahrhundert verfasst.

Der Spitzentitel von Chickenhouse wird im März erscheinen und "Darkmere Summer" von Helen Maslin sein. Die Autorin vermischt Liebesgeschichte mit Schauerroman und erzählt eine atmosphärisch düstere, aber auch romantische Geschichte ab 14 Jahren.

Im April wird dann noch ein Thriller erscheinen und zwar "Play2live" von Kirsty McKay. Die Autorin konnte schon viele mit ihrer "Untod"-Reihe begeistern und versucht sich hier in einem neuen Genre. Aus dem Mörderspiel im Internet wird nämlich plötzlich ernst ...




Der Piper Verlag bietet ein derart breites Spektrum an, dass ich mich hier vor allem auf schon bekannte Namen und Tipps aus dem Verlag beschränke.

In "Das wundersame Leben des Isidoro Raggiola" von Enrico Ianniello entdeckt Isidoro die Vögel Süditaliens. Doch als seine Eltern ums Leben kommen, verliert der Junge seine Sprache, entdeckt dafür aber die Bücher.

Der Schweizer Joël Dicker überraschte vor einem Jahr mit "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert". Anfang Mai 2016 erscheint nun sein zweites Werk "Die Geschichte der Baltimores".

Bei uns wurde David Lagercrantz dadurch bekannt, dass er die Millenium-Trilogie von Stieg Larsson weiterführte. Schon am 14.1.16 wird nun von ihm "Der Sündenfall von Wilmslow" erscheinen, eine Mischung aus Krimi und Zeitgeschichte, die sein inernationaler Durchbruch bedeutete.

Schon vor recht langer Zeit habe ich von Susanne Mischke "Wer nicht hören will muss fühlen" gelesen und es hat mir damals richtig gut gefallen. Im April erscheint nun ein neuer Krimi der Autorin: "Warte nur ein Weilchen".

Mit "The Club" von Lauren Rowe beginnt im Mai eine neue Trilogie, die sexy und spannend werden soll. Alles beginnt mit einer kleinen Provokation auf dem hochexklusiven Datingportal "The Club" und endet im heissesten Gefühlssturm des Jahres. Toll ist, dass dann im Abstand von je zwei Monaten Band 2 & 3 erscheinen werden.

      

Von Carsten Sebastian Henn wird im März ein Liebesroman erscheinen. "Das Apfelblütenfest" spielt in der Normandie. Für den Chefredakteur des Gault&Millau WeinGuides ein ganz neues Genre, doch laut Verlag meistert er diesen Wechsel meisterhaft.

Viele erwarten bestimmt schon "Vierundzwanzig Stunden" von Guillaume Musso. Am 1. Juni wird es soweit sein ...

Auch von Rowan Coleman kommt etwas Neues. Mit "Einfach unvergesslich" und "Zwanzig Zeilen Liebe" begeisterte sie die Leser und nun bringt Piper ihr erstes Buch "Wolken wegschieben". Dieses ist eher im Chicklit angesiedelt.

Mit "Honigtod" gelang Hanni Münzer im Frühjahr dieses Jahres der Überraschungserfolg. Nun bekommt "Marlene" ihr eigenes Buch.

Dann bekommen alle New Adult Leser in den Genuss von viel Lesenachschub. Jamie McGuire, J. Lynn und zweimal Abbi Glines sind mit von der Partie.

         

Erst im Oktober hat Jennifer Estep mit "Black Blade" eine neue Reihe gestartet. Im Mai geht es dann mit dem zweiten Band "Das dunkle Herz der Magie" weiter.

Im Oktober erscheint dann gleich der nächste Titel der äussers produktiven Autorin und zwar schliesst Jennifer Estep mit dem sechsten Band "Spinnenfeuer" ihre Elemental Assassin Reihe ab.

Nicole Gozdek hat 2015 den ersten #erzählesuns-Award des Piper Verlags gewonnen. Im März erscheint nun der Siegertitel "Die Magie der Namen".

In Linea Harris' "Mystische Mächte. Bitter & Sweet" geht es um die 17-jährige Jillian, die aus allen Wolken fällt, als sie von ihrer Tante erfährt, dass sie von ihren Vorfahren Hexenkräfte geerbt hat.

Um Juni startet Robert COrvus mit "Rotes Gold" seine neue Fantasyreihe "Die Schwertfeuer-Saga".


So, ich hoffe, ich habe euch nicht erschlagen ....
Ist denn vielleicht schon der eine oder andere Titel auf eure Wunschliste gewandert? Wenn ja, welcher?




Und wenn ihr erfahren wollte, was ich an den anderen Tagen erlebt habe:




Kommentare:

  1. Halli hallo

    Das Finale " Tulpen und Traumprinzen" wird natürlich einziehen dürfen und wahrscheinlich auch " Gläserne Schwert" ;)

    "These Broken Stars. Lilac und Tarver" " Infernale" und "The Returned. Die Vergangenheit kehrt zurück" tönen ganz nach meinem Geschmack weshalb ich sie auf jeden Fall im Auge behalten werde!

    Dass die Verlage bezüglich ihrer Rezensionsexemplare vorsichtiger werden empfinde ich als gerechtfertigt ist ja schon krass und abstossend was da anscheinend teilweise abläuft!!

    Zum Glück gibt es ja noch Blogger wie dich <3

    Liebe Grüsse

    Bea



    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,

    ich finde es richtig schön, dass du einen Artikel über künftige Neuerscheinungen bringst. Besonders auf den zweiten Teil der Roten Königin freue ich mich schon sehr. :o)

    Vielen Dank für diesen informativen Beitrag.

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Ein toller Beitrag!
    Besonders auf die Bücher von Abbi Glines und J. Lynn aus dem Piper Verlag freue ich mich! Aber meine Wunschliste wächst sowieso schon wieder in luftige Höhen :D
    Bist du dir sicher, dass die Elemental Assassin Reihe mit Band 6 abgeschlossen wird? Im Englischen gibt es bereits 14 Bände ;)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich ja schon unglaublich auf die deutsche Übersetzung von "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda" ("Nur drei Worte") von Becky Albertalli! Hab das erst neulich ausgelesen und mich so darin verliebt ♥Ich bin auch sehr gespannt, was Carlsen da für ein Cover vorlegen wird.

    Danke für die Zusammenfassung!

    LG,
    Caro

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)