Dienstag, 19. September 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe September




Ich weiss, es geht schon auf das Ende des Monats zu und ich komme jetzt endlich mit der Monatsaufgabe zur ABC-Challenge der Protagonisten. 

Somit möchte ich euch im September 8 Punkte schenken, wenn ihr mir hier einen Kommentar hinterlasst. 
Nennt mir darin euren bisherigen Lieblingsprotagonisten 2017 und das Buch, in dem er agiert. Warum ist er euer Favorit und wir anderen sollten ihn auch kennenlernen?
(Schreibt mir bitte auch dazu, welche Teilnehmernummer ihr seid, damit es für mich leichter ist, die Punkte einzutragen.)
Der Kommentar muss noch im September 2017 verfasst werden, damit ihr die 8 Punkte gut geschrieben bekommt.



Ach, und dann habe ich euch noch die Lösungen von den Rätseln vom August:



Wer bin ich?
Ich bin unwiderstehlich.
Ich bin tättowiert und gepierct.
Ich kann sehr charmant sein, wenn ich will.
Ich bin kein Mensch.
Mein 'Haustier' heisst Bambi.
Wer bin ich?

→    Roth aus "Dark Elements"



Wer bin ich?
Ich bin 15 Jahre alt. (im ersten Band)
Ich habe einen kleinen Bruder.
Auf dem Landsitz meiner Eltern gibt es eine riesige Bibliothek.
Ich mache gemeinsame Sachen mit den Rebellen.
Ich spalte Seitenherzen.
Wer bin ich?

→   Furia aus "Die Seiten der Welt"



Wer bin ich?
Meine Mutter ist gestorben.
Ich habe zwei Schwestern.
Wir sind sehr arm.
Ich gehe im Wald jagen.
Meine Welt wird von mächtigen Biestern bedroht.
Wer bin ich?

→   Feyra aus "Das Reich der sieben Höfe"




Wer bin ich?
Ich habe eine Zwillingsschwester.
Früher waren wir unzertrennlich.
Obwohl ich sehr gerne male, nehme ich heute keinen Stift mehr in die Hand.
Ich bin voller Selbstzweifel und wurde von den anderen Jungs gemobbt.
Ich bin schwul.
Wer bin ich?

→   Noah aus "Ich gebe dir die Sonne"



Wer bin ich?
Ich habe einen Bruder, der mir sehr wichtig ist.
Ich küsse gerne Jungs.
Als Kind wollte ich immer ein Ritter sein.
Gemeinsam haben wir im Wald Monster gejagt.
Ich bekomme mysteriöse Nachrichten.
Wer bin ich?

  Hazel aus "Der Prinz der Elfen"




Wer bin ich?
Ich bin 16 Jahre alt.
Ich wurde wegen dem Besitz von Hexenkräutern verurteilt.
Ich bin eine gute Kämpferin.
Doch nun bin ich nicht mehr im Besitz meines Schutzzaubers.
Ich war einst eine erfolgreiche Hexenjägerin
Wer bin ich?

→   Elizabeth aus "Witch Hunter"




Wer bin ich?
Ich zähle gern.
Bei mir muss alles seine Ordnung haben.
Bevor ich schlafen kann, müssen alle Elektrogeräte ausgesteckt sein.
Gezwungenermassen wohne ich momentan in einer WG.
Da esse ich schon mal ein mit Erdnussbutter bestrichenes Hamburgerbrötchen (hundertneunzig Sesamkörner).
Wer bin ich?

→   Lea aus "Wenn du dich traust"




Wer bin ich?
Ich bin schlagfertig.
Ich habe blaue Haare.
Ich beschaffe Zähne.
Ich besuche die Kunstakademie in Prag.
Ich pendle täglich zwischen zwei Welten hin und her.
Wer bin ich?

→   Karou aus "Zwischen den Welten"


Kommentare:

  1. Huhu,

    letztes Mal hab ich ausgesetzt. Das war mir zu umständlich dafür, dass ich nicht richtig aktiv teilnehme.

    Die Aufgabe dieses mal find ich klasse, aber sie ist auch so schwer. Wie soll ich mich denn da entscheiden? Ich hatte schon so viele tolle Protagonisten dieses Jahr.

    Eindeutige Lieblinge gibt’s aber schon.

    Männlich:

    Issac – Mona Kasten Feel Again

    An ihm finde ich so herrlich, dass er endlich mal kein Bad Boy ist sondern wirklich von grundauf gut. Gerade das hat mir so richtig gut gefallen. Dabei ist er aber überhaupt nicht langweilig sondern einfach nur liebevoll und gefühlvoll und toll. Ein klasse Protagonist, der mitten ins Herz geht.

    Weiblich:

    Kenzie – Laura Kneidl – Water & Air

    An ihr fand ich sehr erfrischend, dass sie keine Zicke war, keinen Stress machte sondern einfach nur ehrlich und sympatisch war. Sie hat die ganze Zeit versucht das Richtige zu tun und hat sich wirklich um ihre Mitmenschen gesorgt und gekümmert. Was sie bewegte ging ihr richtig zu Herzen und sie war sehr gefühlvoll. Das mochte ich so sehr von ihr.

    Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid dürft ihr die Bücher gerne in die Hand nehmen und euch selbst ein Bild machen.

    Ich bin Teilnehmernummer 43.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. Du stellst aber wirklich schwierige Fragen. Bei zurzeit 145 Büchern/Hörbüchern ist es nicht leicht, einen einzigen Liebling auszusuchen. Da ich erst vor wenigen Tagen den dritten Band der Ghostsitter-Reihe von Tommy Krappweis gelesen habe, entscheide ich mich hier für Tom aus "Hilfe, Zombie-Party!" (und natürlich den anderen Bänden der Reihe). Tom ist enorm sympathisch und witzig, er hat noch immer Schwierigkeiten, sein Teenager-Leben mit seinem Dasein als "Hüter" von Werwolf, Vampir, Zomie, Mumie und Geist unter einen Hut zu bringen. Dabei tappt er in ein Fettnäpfchen nach dem anderen, ohne es jemals böse zu meinen. So richtig zum knuddeln halt, und dabei sehr lebensecht.

    Ich bin übrigens Nr. 15

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebste Favola

    Puh, dass ist jetzt echt schwierig! Da muss ich zuerst einmal durch alle meine gelesenen Bücher 2017 stöbern.

    Bei den weiblichen Protagonisten musste ich mich nun zwischen Inej von Six of Crows und Celaena von der Throne of Glass Reihe entscheiden und zum Schluss hat dann tatsächlich letztere gewonnen! Ich liebe an Celaena einfach, dass ihr Charakter aus so vielen verschiedenen Facetten zusammen gesetzt ist und sie dadurch Unberechenbar wird. Nie kann ich ihre Entscheidungen im voraus erahnen und in jedem Buch kann sie mich wieder und wieder völlig überraschen.

    Bei den Männlichen Protagonisten hatte ich auch mehrere, in der Endauswahl waren dann Julian von Lord of Shadows und Rhysand von A Court of Wings and Ruin und glaube mir, die Entscheidung hier war so SCHWIERIG! Aber ich kann nicht anders als Rhysand gewinnen zu lassen, weil ich ihn einfach LIEBE! Ich kann auch gar nicht wirklich beschreiben warum. Er ist stark, liebenswert, loyal, einfach alles was man sich wünschen könnte!

    Welche sind eigentlich deine liebsten Protagonisten dieses Jahr?

    Ganz liebe Grüsse
    Denise
    Ach ja, meine Nr. ist die 16 ;)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Favola,

    puh, die Aufgabe ist gar nicht mal so leicht. Ich habe dieses Jahr einige tolle Bücher gelesen und damit auch tolle Charaktere kennen gelernt.

    Bei den weiblichen Protagonisten ist es definitiv Feyre aus "Das Reich der sieben Höfe". Sie ist eine starke, selbstbewusste Protagonistin, die ihren Weg geht. Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Während des Lesens habe ich mit ihr gelacht, geweint, geliebt und gekämpft. Eine wundervolle Prota, die es verdient hat, entdeckt zu werden.

    Bei den männlichen Protagonisten entscheide ich mich für Ragnar aus "Im Schatten der drei Monde" von Ewa A. Sowohl die Geschichte, als auch Ragnar konnten mich vollkommen überzeugen. Ragnar ist der typische Badboy mit weichem Kern. Er steht für sein Volk ein und doch kämpft er am Ende für das, was ihm wichtig ist: Frieden, Freiheit und die Liebe. Er macht im Laufe der Geschichte eine unglaubliche Entwicklung durch. Dieses Buch sollte man einfach gelesen haben, denn Ragnar vermittelt dem Leser so viel Gutes.

    Ich bin gespannt, welche Protagonisten ich noch entdecken werde. :)

    Liebste Grüße,
    Nenya
    Nenyas Tinten Wunderland
    Meine Nr. ist die 36

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Favola :-)

    Wieder eine spannende und zeitgleich schwierige Aufgabe, die du uns hier stellst.

    Ich glaube meine Lieblingsprotagonisten 2017 stammen aus der Reihe "Secret Elements" von Johanna Danninger. Diese Reihe ist einfach wunderbar (da meine ich wirklich alle 4 Bände!). Jay ist die Hauptprotagonistin. Eine mutige, starke Persönlichkeit, mit der ich gelacht, mitgelitten und mitgefiebert habe. Sie schafft unmögliches und ist dabei wunderbar bodenständig und sympathisch. Aber auch alle weiteren Protagonisten aus der Reihe sind einfach toll. Da hatte die Autorin einfach sehr geniale Ideen :-)

    Meine Teilnehmernummer: 23

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo zusammen,

    meine Lieblingsprotagonisten kommen beide aus "Das Leben fällt, wohin es will! Da hätten wir Marie, die auf den ersten Blick ein unbedarftes Leben führt, Party macht und keine Bindungen eingeht. Als ihre Schwester schwer krank wird, übernimmt sie deren Aufgabe in der Familiengeführten Werft und kümmert sich um Chrsitines Haus und Kinder. Marie rackert sich an allen Fronten ab und steckt immer zurück. Das hat mir total gut gefallen. Sie ist immer positiv und gibt alles, dabei lässt sie kein Fettnäpfchen aus.

    Daniel ist auch ein echter Traumtyp. Man kann gut verstehen, dass Marie ihn mit ihrem gespielten Desinteresse zur Weißglut treibt. Dabei war es echt toll, dass er kein Bad Boy ist und ich finde solche sympathischen Männer mit romantischen Anwandlungen braucht die Buchwelt vielmehr. Männer die sich kümmern und trotzdem nicht langweilig sind.

    Das Buch gehört dieses Jahr zu meinen Highlights und das lag an diesen beiden Protagonisten. Es gibt da eine Szene wo die beiden Paintball spielen und sich um die Fahne prügeln. Echt genial.

    Meine Nummer ist: 22

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Favola,

    mein Lieblingsprotagonist ist "System Sechs" bzw. seit er auf der Erde ist und ein Stirb-langsam-Matrathon hinter sich hat, unter den Namen McLane bekannt.
    Er stammt aus dem Buch "Bone Rider" von J. Fally.
    McLane ist ein "außerirdisches Verteidigungs- und Waffensystem" und mit seinem Wirt nicht zufrieden. Daher will er weg und bringt das Raumschiff - natürlich ausversehen - zum abstürezen und landet so auf der Erde. McLane findet dann Riley Cooper und beschließt: Riley ist perfekt, bei ihm bleibt er und würde auch für ihn sterben.
    Absolut genial und total durchgeknallt.
    Wer es ausgefallen mag und mit Gay Romance kein Problem hat, sollte mal reinlesen, allein um Mclane kennen zu lernen.*gg*

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe meine Nummer vergessen. Es ist die 6. *gg*

      Löschen
  8. Hallo Favola,

    eine interessante Frage. Und sofort fällt mir Mia aus Nevernight als Antwort ein. Ich liebe sie! Sie ist dickköpfig, sarkastisch, kann vieles alleine und ist trotzdem nett. Sie ist einfach perfekt und so menschlich obwohl sie eine Assasinin wird und die Dunkelheit leiten kann!
    Meine Nummer ist 17

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Favola,

    mein absoluter Lieblingsprotagonist von 2017 ist: Crys aus "Räuberherz". Er ist sehr vielschichtig. Wirkt er oft unnahbar, ist er dennoch für Personen, die ihm wichtig sind, immer da. Was mich aber am meisten Fasziniert hat: Ich konnte ihn nicht einordnen. Meist ordnet man Figuren gleich bestimmten Rastern zu. Bei ihm hab ich mir echt schwer getan.

    LG, Lyne (Nummer 7)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Favola,

    einer meiner Lieblingsprostagonisten aus diesem Jahr ist bisher Tyrion Lennister. Zu ihm selbst muss ich wohl eigentlich wenig sagen, oder gibt es hier jemanden, der den Gnom aus "Das Lied von Eis und Feuer" bzw. wohl besser unter seinem Serientitel aus dem TV "Game of Thrones" bekannt, nicht kennt?

    Ich finde ihn auf jeden Fall irgendwie extrem interessant, zumal ich immer noch nicht entscheiden kann, ob er am Ende wohl zu den Guten oder den Bösen gehören wird, wenn er die ganzen Bände der Reihe überleben wird. Bisher ist er für mich ein sehr konträrer Charakter, was ihn irre interessant macht. Von daher lohnt es sich wirklich ihn kennenzulernen, da er intelligent ist, einen interessanten Stand hat und ich wirklich neugierig bin, wie sich die Dinge entwickeln werden....

    LG,
    Themis ^.^v

    (Nummer 3)

    AntwortenLöschen
  11. Nummer 31:

    Meine Lieblingsprotagonist ist Clary aus City if Bones von Cassandra Clare. Ich mag die beiden Seiten von Clary. Sie ist stark und auch verletzlich. Sie ist eine tolle Persönlichkeit.

    Bei den männlichen Figuren ist Pug aus Der Lehrling des Magiers von Raymond Feist mein Favorit. Er zeigt das aus jedem was werden kann wenn man nicht den Mut verliert und nicht aufgibt und an sich glaubt.

    Liebe Grüße Emily

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Favola :)

    Meine liebste Protagonistin ist bisher Amani aus "Rebellin des Sandes" und "Verräterin des Throns". Sie ist eine taffe Protagonistin, die sich selbst treu bleibt und für das kämpft, was ihr wichtig ist. Als Wüstenmädchen hat sie ist nicht leicht gehabt und trotzdem steckt sie nicht den Kopf in den Sand. Sie konnte mich in diesem Jahr am meisten von sich überzeugen und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band!

    Liebe Grüße
    Chianti
    Teilnehmernummer 8 :)

    AntwortenLöschen
  13. Ach nein, wie schade, dass ich die Monatsaufgabe verpasst hab. Beim nächsten Mal bin ich schneller. :)

    Liebe Grüße,
    Emmi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)