Samstag, 31. August 2013

[Wer "A" sagt . . .] mit Emily Bold








Vor meiner Karriere als Autorin hätte ich . . . .

… es nicht für möglich gehalten, dass es mir gelingen könnte, Menschen auf der ganzen Welt mit meinen Worten zu erreichen und zu bewegen. Heute bekomme ich Zuschriften aus den USA, Kanada und ganz Europa mit positivem Feedback zu meinen Geschichten. Das ist so ein wunderbares Gefühl, dass ich allein aus diesem Grund nie wieder etwas anderes tun möchte.


Mir gefällt an meinem Beruf . . . .                     

… die Freiheit zu tun, was mein Herz mir sagt. Ich schreibe, was ich liebe, treffe Menschen, die meine Leidenschaft zu Büchern teilen und schaffe durch meine Schreiberei Ordnung in meinem Kopf, in dem so viele Charaktere täglich darum wetteifern, als nächstes ihre Geschichte in einem meiner Romane erzählen zu dürfen.
Mir gefällt an meinem Beruf, dass er mich glücklich macht.


Ein Tag im Leben einer Autorin . . . .

… ist mindestens so aufregend, wie ein Tag bei „Alarm für Cobra 11“ J
Auch wenn keine Autos durch die Luft fliegen und eine Explosion die andere jagt, brennt bei mir zuhause die Luft und es ist von morgens bis abends spannend. 


Meine Ideen für ein Buch . . .      

… trage ich schon eine ganze Weile mit mir herum. Viele Ideen entstanden schon vor Jahren, haben sich im Lauf der Zeit verändert, vertieft und sind dadurch lebendig und auch ein Teil von mir und meinen Erlebnissen geworden. Mit vielen Szenen die ich schreibe, verbinde ich einen ganz persönlichen Moment in meinem Leben und kann so sehr leicht auf Gefühle und Empfindungen zurückgreifen und diese hoffentlich auch dem Leser vermitteln.


Ein unvergessliches Erlebnis als Autorin . . .

… lässt sich unter den vielen tollen Erlebnissen, die ich inzwischen erleben durfte kaum ausmachen. So viele Momente haben mich in den letzten Jahren tief bewegt, zum Lachen und Weinen gebracht und mich wohl sogar als Mensch umgeformt, dass ich keinen davon missen möchte. Besonders schön war ein Sonnenuntergang in New York mit Blick auf die Skyline von Manhattan während meiner Dreharbeiten für eine Arte-Dokumentation.


Mein Lieblingsbuch . . .

… trat 1996 in mein Leben – und dabei hatte ich nach einem ganz anderen Buch gesucht. Es war also wohl meine Bestimmung J
Feuer und Stein von Diana Gabaldon hat mich sehr bewegt und die Reihe um Jamie und Clair hat mich viele Jahre begleitet. Das hat meine Liebe zu Schottland geweckt und war darum verantwortlich für sehr viele schöne Momente in meinem Leben. Ich hoffe, irgendwann der Autorin einmal persönlich meine Hochachtung aussprechen zu können.


Als nächstes plane ich . . .

… mich ganz planlos meiner Kreativität zu überlassen. Wenn die Charaktere in meinem Kopf dann ausgeknobelt haben, wer als nächstes an die Reihe kommt, wird sich dessen Geschichte wieder wie von selbst erzählen.
Ansonsten genieße ich die Zeit mit meiner Familie und mache einige Tage Urlaub.








Als Kind . . . .

… kam ich jeden Tag so schmutzig nach Hause, dass ich meine Klamotten vor der Haustür ausziehen musste, ehe ich hinein durfte.


Bücher . . . .

… machen mich schon glücklich, wenn ich nur mit dem Finger über ihre Rücken streiche.


Es war einmal . . . .

… ein ganz besonderer Junge, mit langem Haar und goldgesprenkelten Augen … er hat mein damals jugendliches Herz erobert und hält es noch heute durch alle Zeit in seinen Händen J
Er macht mich komplett.


Am liebsten . . . .

… würde ich beim nächsten Bon Jovi Konzert in der 1. Reihe stehen.


Seit gestern weiß ich, . . . .

… Apfelsaft auf der Hose lockt Bienen an J


Schon immer . . . .

… macht mich meine Fantasie zu einem Angsthasen. Ich male mir ständig und bei allem die schrecklichsten Dinge aus und bin deshalb ein echter Schisser.


Ich will gar nicht wissen, . . . .

… was das Leben für mich noch bereithält. Ich könnte mir nie die Karten legen lassen oder mein Horoskop lesen, weil ich Angst hätte, die Spannung ginge verloren. Ich liebe es, mich von jedem Tag aufs Neue überraschen zu lassen.





Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Eine Katze vervollständigt die kleine Familie. Sie leben in einem idyllischen Dörfchen mit Blick auf Wald und Wiesen – äußerst ruhig und inspirierend.

Schon seit ihrer frühesten Jugend ist sie dem historischen Liebesroman verfallen. Zu ihren Favoriten in diesem Genre gehören: Johanna Lindsey, Amanda Quick und Kinley MacGregor. Natürlich liest sie nicht nur Liebesromane. Sie liebt die Highlandsaga von Diana Gabaldon, die Bücher von Tess Gerritsen und nicht zu vergessen, die Schwedenkrimis um Kommissar „Wallander“. Auch Bücher von Terry Pratchett, Dan Brown, Rebecca Gablé und Iny Lorentz (und noch soooo vielen anderen) stehen in ihrem Buchregalen.
(Textquelle: Emily Bold)




                            





  • The Curse 01 - Vanoras Fluch     → zu meiner Rezension
  • The Curse 02 - Im Schatten der Schwestern     → zu meiner Rezension
  • Blacksoul - In den Armen des Piraten
  • Mitternachtsfalke - Auf den Schwingen der Liebe
  • Gefährliche Intrigen
  • Windham Reihe 01. Vergessene Küsse
  • Windham Reihe 02. Verborgene Tränen
  • Windham Reihe 03. Verlorene Träume


 


Liebe Emily, herzlichen Dank, dass du bei meiner Aktion "Wer A sagt . . " mitgemacht hast. Es war ein sehr interessanter Kontakt mit dir und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Sam und Payton . . . und yeah, Bon Jovi rockt   :-)



Und wer auch die anderen B-Sagerinnen kennenlernen möchte, findet diese hier: *klick*

Kommentare:

  1. Danke für das schöne, informative Interview!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese tollen Informationen. Ich habe gerade erst mit der Windham-Reihe angefangen "Vergessene Küsse". Einfach super und vor allem konnte ich es in einem Rutsch lesen, die Wartezeit beim Arzt war extrem lang.
    Nächsten Monat werde ich mir die beiden Folgebände bestellen und lesen. Freue mich schon sehr darauf!
    LG Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne

      Die Windham-Reihe kenne ich noch gar nicht. Bisher habe ich von Emily Bold die ersten beiden Bände von "The Curse" gelesen und mit denen konnte sie mich begeistern. Werde ihre anderen Bücher bestimmt auch noch genauer in Augenschein nehmen :-)

      lg Favola

      Löschen
  3. Sehr sympathisches Interview! Hab Emily Bold auf der LBM getroffen und muss sagen, dass sie wirklich total nett und erfrischend ist! Wow, dass sie in Mittelfranken wohnt, hab ich noch gar nicht gewusst, da wohn ich nämlich auch :D

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Welt ist manchmal schon klein .... :-)
      Frankfurt wird meine erste Buchmesse <3 Ich bin schon sehr gespannt, wen ich da so alles kennen lerne ...

      lg Favola

      Löschen
  4. Danke an Euch, ihr Lieben ♥ Schön, dass Euch das Interview unterhalten konnte :)

    Viele liebe Grüße,
    EMILY

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)