Dienstag, 7. April 2015

[Rezigramm] "Eve & Caleb 03. Kein Garten Eden" von Anna Carey


Titel: Kein Garten Eden
Reihe: Eve & Caleb, Band 3/3
Autorin: Anna Carey
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Verlag: Loewe Verlag (17. Februar 2014)
ISBN: 978-3785571057
Seitenzahl: 304
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Wie weit würdest du für deine Freiheit gehen?
Es scheint, als hätte Eve alles verloren. Ohne Caleb und ohne Kontakt nach außen lebt sie im Palast und spielt die brave Königstochter. Doch im Geheimen plant sie ihre Flucht – und den Mord ihres Vaters. Als die Pläne der Rebellen aufgedeckt werden, muss Eve schnell handeln und alles auf eine Karte setzen. Doch es steht mehr auf dem Spiel als nur ihr eigenes Leben!
(Bild- und Textquelle: Loewe)  




In meiner Rezension zu "In der gelobten Stadt" habe ich gehofft, dass Band zwei ein "Anlauf holen" für das grosse Finale gewesen sei. Nun nach der Lektüre kann ich dies mit einem Jein verzeichnen.
Erst erleben wir nochmals Eves Umfeld im Palast, ihren Vater den König, Charles, ihren Mann, ihre Verbündeten.
Sie plant nämlich mit den Rebellen zusammen den Mord an ihrem Vater und ihre Flucht aus der Stadt heraus.


Doch dann fallen zu früh Schüsse und Eve muss ihren Fluchtversuch überstürzt antreten. Mit von der Partie zwei Personen aus dem Palast und neun Mädchen aus den Schulen. So durchqueren sie einen anderen Tunnel und landen in der Wildnis. Ihr Ziel ist ein weiteres Mal Califia, wo sie vor allem die Mädchen in Sicherheit bringen möchte. Und auch dieses Mal ist ihr Weg steinig, vor allem, weil die Schülerinnen Eve nicht wirklich glauben und vertrauen. 


Auch "Kein Garten Eden" begleiten wir Eve in der ich-Perspektive. Sie hat sich definitiv entwickelt und legt einen eisernen Durchhaltewillen an den Tag. Sie unterstützt, redet gut zu, motiviert und stellt sich oft hinten an, was sie sehr sympathisch macht. Und trotzdem war sie mir etwas zu distanziert.
Neben Eve treffen wir einige Charaktere, die mir gut gefallen haben, aber keine wirklich grosse Rolle belegen.

Auch dieser dritte Band von "Eve & Caleb" hat vieles zu biete und liest sich sehr locker. Dadurch, dass es wieder in die Wildnis geht, erleben wir wieder mehr Abenteuer, einige Action, Zankereien, aber auch Überraschungen.


Irgendwie macht mir das Buch jedoch den Anschein, nicht so gut durchgeplant zu sein. Meiner Meinung nach startet die Geschichte im Palast sehr detailliert und gemächlich, gegen das Ende überschlägt sich dann vieles und es geht mir schlicht und einfach zu schnell. Eve handelt meiner Meinung nach nicht immer ganz logisch und die eine oder andere Frage bleibt unbeantwortet, so dass ich das Buch nicht ganz zufrieden geschlossen habe.


Der Schreibstil von Anna Carey ist auch dieses Mal sehr flüssig zu lesen. Sie hat eine temporeiche Dystopie entworfen, die sich gegen das Ende etwas gar überworfen hat. Gerne wäre ich noch etwas länger in der Wildnis verweilt. 





"Kein Garten Eden" ist für mich nicht der himmlische Abschluss, den ich mir gewünscht habe. Zwar liest sich auch der dritte Band von "Eve & Caleb" sehr flüssig und kurzweilig, doch lässt er mich nicht ganz zufrieden zurück.
Die Trilogie eignet sich jedoch bestens als dystopisches Lesefutter, das man zu einem fast unschlagbaren Preis bekommt.










      

  1. Wo Licht war     → zu meiner Rezension
  2. Die gelobte Stadt     → zu meiner Rezension
  3. Kein Garten Eden




@ by Favolas Lesestoff


Kommentare:

  1. Ich habe Band 1 und 2 noch ungelesen hier liegen, daher hab ich die Rezension jetzt nur überflogen. Dein Fazit lässt zwar keine hohen Erwartungen zu, allerdings muss ja nicht jedes Buch Bombe sein, um schöne Lesestunden zu bescheren. Ich freue mich also immer noch, irgendwann mal die Reihe zu beginnen - hoffentlich früher als später. :D Danke für den Tipp!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nazurka

      Ja, lies die Bücher auf jeden Fall. Ich finde, es braucht auch immer mal wieder kurzweiliges Lesefutter, das man zwischendurch einfach verschlingen kann. Und dafür eignet sich "Eve & Caleb" definitiv :-)

      lg Favola

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)