Donnerstag, 11. Dezember 2014

Top Ten Thursday #187



Für die heutige Aufgabe habe ich Bücher einmal quer durch meine Lesebiografie gezückt ....

10 Bücher, die mich wochenlang nicht losgelassen haben



            

            

(Wenn ihr auf das Cover klickt, kommt ihr zur Verlagsinfo oder zu meiner Rezension. )


Winnetou lll von Karl May:   Ihr glaubt es wahrscheinlich kaum, aber als ich 11/12 Jahre alt war habe ich beinahe ein Jahr lang nur Bücher von Karl May gelesen. Das waren insgesamt über 40 Werke von ihm. Winnetou habe ich sogar mehrfach gelesen und als Höhepunkt habe ich die Bücher dann einmal von einem Flohmarkt nach Hause gebracht - meine Mutter war alles andere als begeistert. Am Ende von Band 3 musste ich dann sogar weinen.

Die Geisha von Arthur Golden:   Ich kann mich noch genau erinnern, dass ich dieses Buch in den Frühlingsferien gelesen habe und eigentlich vorbereiten sollte. Doch bevor ich es nicht zu Ende gelesen hatte, konnte ich nichts für die Schule tun.

Neunzehn Minuten von Jodi Picoult:   Das war mein erstes Buch von dieser Autorin und noch heute ist es mein Liebling von ihr. Mit "Neunzehn Minuten" konnte sie mich begeistern, faszinieren und auch schockieren. Die unterschiedlichen Perspektiven geben dem Thema Amoklauf einen ganz neuen Blickwinkel, den man wohl sein Leben lang nicht mehr verliert. Und eine Szene (für diejenigen, die das Buch kennen: Die kurze Szene in der Tankstelle, als die Mutter Milch kaufen wollte) werde ich wohl mein Leben lang nicht mehr vergessen. Wirklich sehr eindrücklich! (Und für mich als Lehrerin wohl doppelt ....)

Tausend kleine Schritte von Toni Jordan:   Habt ihr auch den Tick, vieles zu zählen? Ich schon .... ich zähle unterwegs die Fenster an den Häusern, die Pfosten am Strassenrand, teile die Smarties in Zweiergrüppchen, die ich dann so esse .... In "Tausend kleine Schritte" wird genau diese Thematik aufgegriffen, nur zählt Grace Lisa Vandenburg alles um sich herum, die Krankheit hat sie fest im Griff. Doch was, wenn jemand sie aus ihrer durchgeplanten Routine wirft? Ein Buch, das ich in der Bibliothek sehr gerne empfehle.

Die Tribute von Panem 01. Tödliche Spiele von Suzanne Collins:   Meine erste Dystopie, mein erstes Buch, in dem sich Jugendliche gegenseitig umgebracht haben .... ich musste das Buch einfach fertig lesen, vorher konnte ich nicht schlafen. Und als ich es zuklappte war ich geschockt und habe mich gefragt, wie eine Autorin auf diese Thematik kommt .... Dann habe ich meinen Bibliothekskolleginnen gesagt, dass sie dieses Buch ja niemandem unter 14 Jahren ausleihen sollen.
Im Nachhinein habe ich dann festgestellt, dass es den Jugendlichen keine Rolle spielt, ob der 'Mörder' ein Jugendlicher oder ein Erwachsener ist. Diesen Unterschied machen wohl nur die Erwachsenen selber.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green:   Zu diesem Buch muss ich wohl gar nicht so viel sagen .... Eigens dafür habe ich die goldene Leseente kreiert, weil ich einfach fand, dass 5 Leseenten nicht genug waren .... noch heute kann ich einige Zitate auswendig.

Der Geschmack von Sommerregen von Julie Leuze:   "Der Geschmack von Sommerregen" ist eine sehr emotionale, tiefgründige und prickelnde Liebesgeschichte, die mich vor allem durch den farbenprächtigen Schreibstil überzeugen konnte. So sehr, dass ich im Sommer 2013 ein Summer Special dazu gemacht habe. Im Mittelpunkt standen die Farben und das Thema Sex in Jugendbücher.

Frosblüte von Zoë Marriot:   "Frostblüte" ist eine romantische im High Fantasy angesiedelte Geschichte, die sich zwar äusserst leicht und schnell lesen lässt, jedoch auch einige Fragen aufwirft und mich nicht ganz zufrieden zurück gelassen hat. Und genau das war auch der Grund, dass mir das Buch nicht aus dem Kopf gehen wollte.

Forbidden von Tabitha Suzuma:   Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen? Maya und Lochan lieben sich und kümmern sich um drei kleine Kinder  -  um ihre drei kleine Geschwister .... sie sind Schwester und Bruder .... "Forbidden" ist ein derartig emotionales, bedrückendes Buch, dass ich danach keine Rezension schreiben konnte. Es ist aufwühlend und ich glaube, jeder muss es einfach selber lesen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich dem Buch mit meinen eigenen Worten gerecht werden kann.

Die Bestimmung. Letzte Entscheidung von Veronica Roth:   Das Ende spaltet die Leserschaft und ich muss gestehen, dass ich den Unmut zu einem Teil nachvollziehen kann. Genau auf Seite 420 schwante mir Böses, ich hoffte aber (fast) bis zuletzt, doch wie so oft, behielt mein Bauchgefühl recht. So war ich trotzdem fassungslos und geschockt .... DOCH ich für meinen Teil muss sagen, dass es für diese Trilogie eigentlich nur dieses logische Ende geben konnte und ich bewundere den Mut von Veronica Roth, dass sie es auch so konsequent und brutal realistisch umgesetzt hat. In diesem Chicago der Zukunft finden keine rosa Brillen Platz, auch wenn sich das wohl alle Romantiker gewünscht hätten.
Lange wurde immer wieder über die "Letzte Entscheidung" diskutiert und ich musste der Autorin sehr oft die Stange halten.



Welche Bücher haben euch noch lange beschäftigt?


Kommentare:

  1. Hey Favola

    Panem hat es heute auch auf meiner Liste geschafft :)
    *schande über mich* :) das Schicksal ist ein mieser Verräter ist immer noch auf meinem SuB! Ich habe mir aber fest vorgenommen es im 2015 zu lesen!!! Und auch die Bestimmung steht auf meinem Wunschzettel für 2015! :)

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. "Die Geisha", "19 Minuten" und "Panem" wären auch auf meiner Liste!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Favola :)
    Also wenn wir eine Gemeinsamkeit hätten, dann wäre es "Der Geschmack von Sommerregen", aber das Buch hat es leider nur auf den 11. Platz geschafft. :D
    Deine Liste ist wirklich toll, "Frostblüte" ging mir auch eine Zeit lang nicht aus dem Kopf, was wohl an dem Ende lag mit dem ich mich so abfinden konnte. An das Buch von "Panem" kann ich mich gar nicht mehr erinnern, nur an den Film. :-/
    Ich wünsch dir noch einen schönen Donnerstag.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. "Die Geisha" habe ich nicht gelesen, aber ich habe mit Marie dem Film geschaut. Der hat mir gut gefallen, ich habe auch überlegt, ob ich das Buch noch lesen soll. :) Einige deiner genannten Bücher wären auch auf meiner Liste drauf, z.B. TFIOS, Panem und Forbidden. Den dritten Teil von Die Bestimmung lese ich aus guten Gründen nicht... :D Zum Glück gefiel mir Band 1 eh nicht so wirklich, weshalb ich die Trilogie schon abgebrochen habe, bevor ich von dem bösen Ende wusste. :D

    AntwortenLöschen
  5. Ohja bei das Schicksal ist ein mieser Verräter kann ich zustimmen und der Roman von Jodi Piculd ist dierekt mal auf meine Wuli gelandet.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe!

    Zuerst mal ALLES LIEBE ZUM GEBURTSTAG! Auf meiner Liste steht ebenfalls "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - ein Buch, das mich sehr berührt hat.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen meine Liebe. :)
    Alles Liebe zum Geburtstag. :)
    Also "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und "Der Geschmack von Sommerregen" ist auch auf meiner Liste zu finden, die beiden Bücher sind echt klasse. :)
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Favola,
    das Buch von Picoult ist mir diese Woche schon einmal begegnet! Ich meine es war bei Andrea von Leseblick! Ich habe noch kein Buch der Autorin gelesen, aber dieser KT klingt wirklich vielversprechend!
    Werde ich mir mal auf die WuLi setzen ;)
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Favola,

    eine schöne Liste! Zwar haben wir keine Gemeinsamkeiten, aber ich kenne trotzdem etwas davon.

    „Tausend kleine Schritte“ daran hatte ich auch gedacht. Eine bezaubernde Geschichte! Zwar zähle ich nur wenn’s nötig ist, trotzdem konnte es mich berühren.

    „Panem“ hat mir auch sehr gut gefallen und hat’s knapp nicht auf die Liste geschafft.

    „Die Bestimmung“ war nicht ganz meins, die Trilogie konnte mich einfach nicht richtig überzeugen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)