Samstag, 14. November 2015

[Aktion stempeln] Rückblick auf November 2013




Wenn man über die eine oder andere Schwäche hinweg sieht, war "Diese eine Woche im November" ein spannender Kurzurlaub in Venedig.
Michael Wallners Geschichte war anders als erwartet - weniger Romantik in der Stadt der Liebe, dafür mehr Thriller in der Lagunenstadt. Und wenn man den Titel betrachtet, doch die perfekte Lektüre für im November.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*






Vor zwei Jahren hat die Rockstar-Reihe also ihren Anfang genommen. Das Debüt "Verliebe dich nie in einen Rockstar" war rotzfrech und äusserst unterhaltsam.
Teresa Sporrer hatte mir mit facettenreichen Charaktere, einem witzigen Schlagabtausch und einer süssen Love-Story kurzweilige Lesestunden beschert, in denen meine Lachmuskeln ganz schön strapaziert wurden.

Hier geht es zu meinem Rezigramm: *klick*






"Das Geheimnis von Ella & Micha" war ein weiterer New Adult Roman, der zwar nicht mit neuen Ideen protzen konnte, dessen prickelnde Chemie zwischen den beiden Protagonisten jedoch süchtig machte, so dass das Buch in einem Rutsch verschlungen werden musste.
Und da die Handlung wirklich sehr vorhersehbar war, erinnere ich mich auch noch an die Handlung vom ersten Band über Ella und Micha.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*





Auch in "Rage Inside" kämpften die vier Jugendlichen in einer postapokalyptischen Welt ums Überleben und Jeyn Roberst legt auch in diesem zweiten und letzten Teil eine enorme Spannung gepaart mit brutaler Grausamkeit an den Tag. Nichts für Zartbesaitete, aber wohl auch ein Grund, warum der zweite Band auch den grünen Stempel bekommt. Nur mit dem Ende hatte ich so richtig Probleme. Eigentlich hätte ich da gerne noch einen dritten Teil bekommen.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*






Das Debüt "Light & Darkness" war ein fantastisches Lesevergnügen mit einzelnen dystopischen Aspekten, einer guten Prise Humor und einer schönen Liebesgeschichte.
Ich war damals auch bei der Blogtour dabei. Ich hatte den Protagonisten und seine Lieblingsmusik vorgestellt.
Obwohl ich noch das meiste der Handlung noch weiss, musste ich den roten Stempel zücken, denn es gibt das eine oder andere schwarze Loch, an das ich mich nicht mehr erinnern kann.

Hier geht es zu meinem Rezigramm: *klick*





Elizabeth lernt in einer Bar einen charmanten und gut aussehenden Polizisten kennen, muss danach aber schockiert mitansehen, wie er umgebracht wird. Etwas später trifft sie ihn wieder als Geist und gemeinsam suchen sie seinen Mörder. 
In "Ghostbound" verbindet C. M. Singer gekonnt Krimi mit Romantik und Paranormalem und reichert das Ganze zusätzlich mit geistreichem Humor an. Eine tolle und ausgewogene Mischung!
Doch auch hier leider die nur zu bekannten schwarzen Löcher, so dass ich mich nicht mehr an die ganze Handlung erinnern kann.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*





"Frostblüte" war eine romantische im High Fantasy angesiedelte Geschichte, die sich zwar äusserst leicht und schnell lesen liess, jedoch auch einige Fragen aufwarf und mich nicht ganz zufrieden zurück liess. Trotzdem bereue ich es nicht, das Buch von Zoë Marriott in die Hand genommen zu haben, denn interessante Charaktere und Frosts Suche nach sich selbst konnten mich fesseln und haben mich gut unterhalten.
Hier kann ich mich noch gut an den Anfang und das Ende, das ich mir anders gewünscht hätte, erinnern.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*





Ich weiss zwar noch, dass mich "Edelherb" um einiges mehr überzeugen konnte als der erste Band, denn er war definitiv viel Schokoladiger, doch irgendwie fehlen mir hier einige Erinnerungen .... Ich weiss noch, dass ein Teil auf einer Schokoplantage spielte und dass irgend eine Schokolade-'Kaffee' eröffnet wurde.
Es wäre schon besser, wenn ich mich hier noch etwas mehr erinnern würde, denn Band 3 liegt noch auf meinem SuB.

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*





Rachegeister, Poltergeister und ein Dämon lehrten nicht nur die Protagonistin Kennedy das Fürchten. Etliche Gruselmomente bescheren auch dem Leser eine Gänsehaut.
"The Legion - Der Kreis der Fünf" war ein rasanter, packender Reihenauftakt, den man nicht so schnell wieder zur Seite legte. Und eigentlich hätte ich die Reihe sehr gerne weiterverfolgt, doch bisher ist die Fortsetzung leider noch nicht übersetzt worden. Jetzt sind zwei Jahre vergangen und mir ist nur noch ein Bruchteil der Handlung in Erinnern .... leider ...

Hier geht es zu meiner Rezension: *klick*



Welche dieser Bücher habt ihr auch gelesen? Erinnert ihr euch noch an ihren Inhalt?


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    du bist aber streng mit dir. Wenn ich nicht bei Büchern, bei denen ich mich überwiegend an die Handlung erinnere, aber durchaus scharze Lächer habe, den grünen stempel zücken würde, dann wäre bei mir jeder Monat rot. Dass ich mich wirklich an alles erinnere, das gibt es bei mir nicht, nichtmal bei meinem Lieblingsbuch, das ich schon mindestens 10x gelesen habe.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)

    An 100% der Handlung meiner Bücher kann ich mich auch selten erinnern. Demnach müsste ich auch sehr häufig den roten Stempel zücken. Ich bin da nicht ganz so streng wie du. :) Der Großteil der Geschichte muss präsent sein und auch das Ende, dann bekommt mein Buch einen grünen Stempel.

    Viele deiner gelesenen Bücher sind noch auf meinem SuB oder meiner Merkliste. Ob ich jemals dazu komme, sie zu lesen. ;)

    Liebe Grüße
    Miriam (Aer1th von tthinkttwice)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Favola,

    an "The Legion" kann ich mich auch so gut wie gar nicht mehr erinnern. Für mich stand nach Band 1 fest, dass ich die Reihe nicht unbedingt weiterlesen muss.
    Bei "Frostblüte" kann ich mich dir nur anschließen. Ich fand das Ende nämlich auch nicht ganz zufriedenstellend. Aber an die ganzen Zwischenszenen kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern :-(

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Favola,

    oh das sind ja auch tolle Bücher und viele Bücher und ganz viele hängen immer noch auf meinem SuB rum. :D

    Light & darkness mochte ich, ebenso Verlieb dich nie in einen Rockstar. Ella & Micha konnte mich leider nicht ganz so packen. :(


    LIebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)