Sonntag, 14. Februar 2016

Meine zehn Herzensbücher




Am heutigen Valentinstag und im Rahmen der Herzenstage möchte ich euch meine zehn Herzensbücher zeigen. In jedem von ihnen steckt selbstverständlich eine grosse Portion Gefühle.








Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.
(Bild- & Textquelle: Loewe Verlag)



Ein kleines Stück Poesie und ganz grosse Emotionen .... "Was ich dich träumen lasse" kann man nicht wirklich beschrieben, man muss es einfach selber erleben, selber lesen ....

→     zu meiner ganzen Rezension







Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.
Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.
(Bild- und Textquelle: Script5)



Einfach nur schön. Magisch.

→    zu meiner ganzen Rezension









Lea zählt - ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen ...
(Bild- und Textquelle: Arena Verlag)



frech, romantisch, humorvoll
Kira Gembri hat hier eine rundum gelungene Story zu Papier gebracht, die durch ihre tollen Charaktere besticht, sich aber auch genau wegen diesen beiden von der breiten Masse abhebt.
Wenn du dich traust …. dieses Buch zu lesen, wirst du bestimmt nicht enttäuscht!

→     zu meiner ganzen Rezension








„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.
(Bild- und Textquelle: Hanser Literaturverlage)



"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" nimmt uns mit in eine Achterbahn der Gefühle. Die Geschichte von Hazel und Gus ist tiefgründig, dramatisch, ironisch, geht unter die Haut und lässt einen nicht mehr los. Deshalb: unbedingt lesen!

→     zu meiner ganzen Rezension








Julie kann es nicht fassen: Statt die ersten Tage am College zu genießen, beaufsichtigt sie plötzlich eine 13-Jährige, die keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn unternimmt. Zugegeben, ihres sehr gut aussehenden Bruders Finn. Der befindet sich zwar gerade auf Weltreise, schreibt aber E-Mails, die Julies Knie butterweich werden lassen. Doch wieso zögert er seine Rückkehr immer weiter hinaus? Weshalb stört sich niemand an seinem platt gedrückten Doppelgänger? Und verliebt Julie sich tatsächlich gerade in eine Pappfigur?
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)



Langsam aber sicher habe ich mich verliebt .... erst in das Cover, dann in den Titel, in die liebevoll gezeichneten und alles andere als 0815 Charaktere, den sarkastischen Humor, in die witzigen Wortduelle, die unterhaltsamen Chats ..... und vielleicht auch ein bisschen in eine Pappfigur ....
Ein Buch, das man unbedingt im Auge behalten sollte!

→     zu meiner ganzen Rezension








Willow ist ein Energiebündel, denkt immer positiv und interessiert sich für alles: Sie studiert das Verhalten von Fledermäusen, züchtet Zitrusfrüchte im Garten und begeistert sich für die Schönheit der Zahl 7. Ihr größter Wunsch ist es, gleichaltrige Freunde zu finden. Dafür lernt sie sogar Vietnamesisch. Doch dann verunglücken ihre Adoptiveltern bei einem Autounfall. Es ist wie ein Wunder, wie Willow mit ihrer Art zu denken – ihrer Hochbegabung – und ihrem ungebrochenen Charme ihre Welt zusammenhält. Dabei verändert sie das Leben aller, die sie trifft, und jeder Einzelne entdeckt, welche Kräfte in ihm stecken.
(Bild- und Textquelle: Hanser Literaturverlage)



herzerwärmend, bewegend, besonders
"Glück ist eine Gleichung mit 7", die genau aufgeht.
Hollly Goldberg Sloan schenkt uns hier ein ganz wunderbares und aussergewöhnliches Jugendbuch, das ich jedem ans Herz legen möchte, der spezielle Charaktere und Geschichten fern vom Mainstream mag.









Sie hassen sich, wenn sie miteinander reden. Und sie lieben sich, wenn sie sich berühren. Sicher ist nur eins: Seit Ronia Jan getroffen hat, ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, muss sie jeden Freitag zurückkehren. Abends. An den Fluss. Wenn es dort still und einsam ist. Hier, so hofft sie, wird sie ihn wiedersehen ...
(Bild- und Textquelle: Script5)



Unkonventionell, emotional und atemberaubend hat mich Bettina Belitz mit "Vor uns die Nacht" in den siebten Bücherhimmel katapultiert. Das Eintauchen und sich einlassen auf eine nicht ganz einfache Geschichte wird mit einem unglaublichen Leseerlebnis belohnt. Der Funke ist übergesprungen und hat mich in Brand gesetzt.









Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.
Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.
Oder vielleicht doch?
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)



"Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein fesselndes Buch, das für mich alles für ein Lesehighlight hat: Emotionen, Drama, Spannung, Humor und vor allem einen ausserordentlichen Schreibstil.
Seid also keine Idioten und gönnt euch das Debüt von Sabine Schoder!










Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen …
(Bild- und Textquelle: cbt)  



Nicht nur die Chemie zwischen Brittany und Alex, sondern auch die zwischen "Du oder das ganze Leben" und mir hat gestimmt. Simone Elkeles hat hier die perfekte Formel gefunden: Na + Cl = die Würze des Lesens.









In der Nacht zu ihrem 17. Geburtstag lernt die eigenwillige Frieda jemanden kennen, den sie einfach nicht vergessen kann: Jeffer, einen gut aussehenden, rebellischen Jungen und – wenn sie den warnenden Stimmen glauben soll – Herzensbrecher. Als ihre Eltern verreisen, schlägt Frieda all die wohlmeinenden, vernünftigen Ratschläge in den Wind und zieht kurzerhand bei Jeffer ein. Gemeinsam feiern sie, hören Musik, reden bis tief in die Nacht – nicht mehr. Beide spüren, dass sie etwas wirklich Besonderes verbindet, doch genau das macht ihnen Angst, zumal Frieda nicht versteht, was dieser ungewöhnliche Junge an ihr findet. Schließlich ist es genau ein Kuss, der alles verändert …
(Bild- und Textquelle: cbt)  



"Ich würde dich so gerne küssen" überzeugte mich mit einer dichten Atmosphäre, einer unglaublichen Echtheit und einer unkonventionellen Liebesgeschichte direkt aus dem Leben. Die Abstecher in die Musikgeschichte krönen dieses tolle Buch. Es wird ganz bestimmt nicht mein letztes von Patrycja Spychalski gewesen sein.





Was sind deine Herzensbücher?


Kommentare:

  1. Hallo Favola,

    eine schöne Idee ist das! Viele der Bücher habe ich ebenfalls gelesen und kann dir nur zustimmen, vor allem bei "Du oder das ganze Leben", "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." und "Im freien Fall". :)
    Das Buch von Kira Kembri und auch "Glück ist eine Gleichung mit 7" sind noch auf dem SuB - da bin ich sehr gespannt drauf!

    Einzig "Vor uns die Nacht" fand ich überhaupt nicht toll... das hat aber weniger mit dem Schreibstil oder der Liebesgeschichte zu tun, sondern mit einer bestimmten Wendung im Buch, die in meinen Augen sehr schlecht recherchiert und umgesetzt war.

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna
      Ja, ab "Vor uns die Nacht" scheiden sich wirklich die Geister .... aber das ist ja auch spannend.
      Oh, dann wünsche ich dir noch viel Vergnügen mit "Wenn du dich traust" und "Glück ist eine Gleichung mit 7". Hast du denn schon einmal ein Buch von Kira Gembri gelesen?
      lg Favola

      Löschen
  2. Liebe Favola

    Vielen Dank für diese liebevolle Zusammenstellung.
    Alle diese Bücher wollte ich schon so lange einmal lesen, bin immer wieder darüber gestolpert, habe sie wieder aus den Augen verloren. Nun speichere ich mir den Link zu deinem Post als Lesezeichen ab und hoffe, bald darauf zurück kommen zu dürfen.

    Ganz liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Livia
      Sehr gerne :-)
      Und es freut mich sehr, dass du dir den Post gleich als Lesezichen speicherst. Ich kann dir die Bücher wirklich nur ans Herz legen.
      lg Favola

      Löschen
  3. Hey,
    "Du oder das ganze Leben" ist auch eins meiner absoluten Herzensbücher. :) Ich war von der Geschichte einfach so gefesselt!
    Liebe Grüße. Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Paula
      Ich glaube, Simone Elkels hat einfach einen total fesselnden Schreibstil. Ich verschlinge ihre Bücher immer extrem schnell. Diese Trilogie finde ich aber immer noch am besten.
      lg Favola

      Löschen
  4. Huhu Favola!

    Das sind wirklich schöne Herzensbücher, die du da ausgesucht hast :)
    Ich muss glaube, ich wirklich endlich mal ganz ganz bald meinen guten Vorsatz "Liebe ist was für Idioten..." zu lesen, umsetzen!
    Von "The fault in our stars" kenne ich ja nur den Film, welcher totaaaal schön war. Wenn mein SuB mal kleiner ist und ich flüssiger bin, muss ich da wohl doch nochmal ran :)
    "Nach dem Sommer" fand ich auch sehr sehr schön, wobei auch ein wenig langweilig (erst als Isabel und Cole so richtig mit dabei waren fand ich die Geschichte richtig gut :) ).

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Laura
      Oh ja, lies "Liebe ist was für Idioten. Wie mich.". Wobei es manchmal ja auch gefährlich ist, wenn man mit zu hohen Erwartungen an ein Buch ran geht. Da bin ich dann gerade bei solchen Hype Büchern froh, dass ich sie früh gelesen habe. Das gleiche gilt für mich für "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Ich hatte das damals als RE und war einfach nur begeistert. Das war das Buch, für welches ist die goldene Leseente ins Leben gerufen habe .... Und nun lese ich ab und zu enttäuschte Meinungen. Aber ich denke, wenn alle so von etwas schwärmen, erwartet man manchmal dann einfach zu viel.
      Ich fand aber, dass der Film wirklich gut gemacht ist. Vor allem enthält er viele Buchzitate ....
      Hast du "Schimmert die Nacht" schon gelesen? Zuerst waren Sam und Grace meine Lieblinge. Aber je länger die Trilogie dauerte desto mehr mauserten sich auch Isabel und Cole zu meinen Favoriten.
      lg Favola

      Löschen
    2. Hey! :)
      Ich weiß was du meinst! Ich habe es auch schon das ein oder andere Mal erlebt, dass ein gehyptes Buch mir gar nicht gefallen hat (Mythos Academy Band 1 zum Beispiel. Mit der Reihe verbindet mich seit neustem irgendeine Hassliebe :D Da muss ich mich nochmal genauer analysieren, um zu erkennen, ob ich die Reihe nun mag oder nicht. Vermutlich mag ich sie, aber einfach die Protagonistin nicht...).
      Ich habe auch schon von den enttäuschten Meinungen zu "TFioS" gelesen, aber da mir "Margos Spuren" auch gut gefallen hat, habe ich da keine Angst, dass ich dazu gehören werde :)
      Ja, "Schimmert die Nacht" hatte ich kurz nach erscheinen gelesen, weil Isabel und Cole da ja die Hauptrollen spielen. Leider fand ich, dass sie da ein wenig von ihrer Spritzigkeit eingebüßt hatten. Aber dennoch war es natürlich toll ein Buch nur über die beiden zu haben! Sie haben Grace und Sam eben einfach den Rang abgelaufen und waren das Highlight von Mercy Falls :)

      Liebe Grüße,
      Laura

      Löschen
    3. Huhu :-)
      Ich bin immer froh, wenn ich ein gehyptes Buch ganz am Anfang lesen kann - noch ganz unvoreingenommen. "Mythos Academy" habe ich ja noch gar nicht gelesen, obwohl davon ja wirklich sehr viele schwärmen. Ich denke aber, dass das für mich eher einfach Lesefutter für zwischendurch ist.
      lg Favola

      Löschen
  5. Hallo Favola,

    da hast du tolle Bücher ausgesucht. "Liebe ist was für idioten. Wie mich" und "wenn du dich traust" gehören für mich auch auf jeden Fall dazu. Die anderen kenne ich noch nicht. Aber auch die klingen wirklich schön.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa
      Ja, die beiden Bücher habe ich ja auch auf deinem Foto entdeckt - wirklich zwei Lesehighlights.
      Es ist mir sowieso aufgefallen, dass wir zwar nicht immer die gleichen Bücher lesen, aber dass uns oft die gleichen gefallen - so wie zum Beispiel "Two Boys Kissing".
      Ich kann dir natürlich all die anderen Bücher hier auch empfehlen, aber "Was ich dich träumen lasse" lege ich dir besonders ans Herz. Es ist so wunderschön geschrieben ... das hat von mir sogar die goldene Leseente verliehen bekommen und das gibt ja wirklich nicht oft.
      lg Favola

      Löschen
    2. Dann werde ich mir dieses Buch nochmal genauer anschauen :-). Das muss ja dann wirklich ein besonderes Buch sein.
      Das stimmt, wenn wir ein Buch "gemeinsam" gelesen haben, dann gefällt es uns beiden ;-).

      Löschen
  6. Danke für die vielen Empfehlungen. Von den ganzen Büchern habe ich leider nur 1 gelesen (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) und von der Hälfte noch nie was gehört, deswegen wandert jetzt erstmal ganz viel auf meine Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bianca
      Sehr gerne :-)
      Es freut mich, dass ich deine Wunschliste füllen durfte ....
      lg Favola

      Löschen
  7. Hallo Favola,
    ein wirklich schöner Beitrag! Aus deiner Liste habe ich bis jetzt nur "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gelesen und werde mir gleich einige nochmal genauer anschauen.
    Habe deinen Blog gerade über den Blogger Comment Day entdeckt und werde in Zukunft öfter vorbeischauen.
    Viele Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
  8. Vor Uns Die Nacht ist lang auf meine Liste gestehen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar :-)