Freitag, 8. Dezember 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Dezember



Wie doch die Zeit vergeht .... 
Jetzt ist es schon wieder Dezember und die letzte Monatsaufgabe geht an den Start. Ich möchte diese auch in diesem Jahr als eine Art Jahresrückblick nutzen.

Verfasse also einen Blogbeitrag, in dem du auf dein Lesejahr 2017 zurückschaust - selbstverständlich stehen auch hier die Protagonisten im Mittelpunkt. Nutze für deinen Post das Banner unten und beantworte folgende Fragen:

Dienstag, 28. November 2017

[Rezension] "Feo und die Wölfe" von Katherine Rundell






Titel: Feo und die Wölfe
Autorin: Katherine Rundell
Übersetzer: Henning Ahrens
Verlag: Carlsen (29. September 2017)
Genre: Jugendroman, Abenteuer
ISBN: 978-3-551-55686-8
Seiten: 240
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 11 Jahren



"Feo und die Wölfe" ist mal wieder ein Buch, in dessen Cover ich mich sofort verliebt hatte. Doch auch die Inhaltsangabe liest sich vielversprechend, so dass das Buch sofort auf meiner Wunschliste gelandet ist.
Ein Mädchen und drei Wölfe auf einer abenteuerlichen Suche durch den Schnee!


Mittwoch, 22. November 2017

[Rezigramm] "Im Licht von Aurora 02. Im Schatten der Welten" von Anna Jarzab


Titel: Im Licht von Aurora. Im Schatten der Welten
Reihe: Aurora-Reihe, Band 2
Autorin: Anna Jarzab
Übersetzerin: Ulrike Brauns, Birgit Pfaffinger
Verlag: Loewe (15. Februar 2016)
Genre: Romantasy
ISBN: 978-3785579510
Seitenzahl: 360
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)  




Der erste Band "Das Licht von Aurora" endete mit einem richtig fiesen Cliffhanger, so dass ich damals eigentlich sofort nach Erscheinen von Band 2 weiterlesen wollte. Leider blieb "Im Schatten der Welten" dann zu lange ungelesen liegen. Trotzdem habe ich wieder gut in die Geschichte gefunden.

Donnerstag, 16. November 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe November




Hallo ihr Lieben
Die Zeit vergeht nur so im Fluge und ich präsentiere euch heute schon die vorletzte Monatsaufgabe der ABC-Challenge der Protagonisten 2017.
Erst löse ich jedoch noch das Coverraten vom letzten Monat auf:

Mittwoch, 15. November 2017

Frankfurter Buchmesse 2017 - Mein Freitag



Ich weiss, die Frankfurter Buchmesse ist schon wieder recht lange vorbei - ein Monat, um genau zu sein - ich möchte euch aber den Freitag nicht vorenthalten. Da sind wir nämlich ganz gemütlich im Kleine Anna in den Tag gestartet. Das Café ist wirklich ein Unikat und weiss mit tollen Angebot und leckeren Brotaufstrichen zu überzeugen.


Sonntag, 12. November 2017

[Rezigramm] "Das Spiel von Liebe und Tod" von Martha Brockenbrough


Titel: Das Spiel von Liebe und Tod
Autorin: Martha Brockenbrough
Übersetzerinnen: Jessika Komina, Sandra Knuffinke
Verlag: Loewe (25. Juli 2016)
Genre: Urban Fantasy
ISBN: 978-3785582626
Seitenzahl: 400
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Romeo und Julia, Kleopatra und Mark Anton, Napoleon und Josephine, sie alle waren schon Figuren in dem jahrtausendealten Spiel von Liebe und Tod. Die Regeln sind einfach. Verlieben sich die Paare vor dem ausgewürfelten Termin, hat die Liebe gewonnen, trennen sie sich, triumphiert der Tod und einer der Liebenden muss sterben.
Immer wieder steht Henry vor der Tür des Jazzclubs, in dem Flora allabendlich singt. Er ist hingerissen von der schönen jungen Frau, ihrer Stimme und ihrer Musik. Flora dagegen versucht lange, sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Ihre Haut ist schwarz und eine Beziehung mit einem weißen jungen Mann ist im Seattle des Jahres 1937 völlig ausgeschlossen.
Was Flora und Henry nicht wissen: Sie sind nur Figuren in einem uralten Spiel, in dem die Liebe selbst und ihr alter Widersacher Tod menschliche Gestalt angenommen haben. Und beide nutzen all ihre manipulativen Fähigkeiten, um zu gewinnen.
(Bild- und Textquelle: Loewe Verlag)  




Die Inhaltsangabe zu "Das Spiel von Leben und Tod" klingt wahnsinnig interessant, doch ehrlich gesagt, konnte ich mir nicht so ganz vorstellen, worum es im Buch wirklich geht. Umso mehr reizte es mich, genau das herauszufinden ....

Freitag, 10. November 2017

[Rezigramm] "Eis wie Feuer" von Sara Raasch


Titel: Eis wie Feuer
Reihe: Ice like Fire-Reihe, Band 2
Autorin: Sara Raasch
Übersetzerin: Antoinette Gittinger
Verlag: cbt (9. Januar 2017)
Genre: High Fantasy
ISBN: 978-3570311202
Seitenzahl: 544
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
König Angra lebt und keiner ist vor ihm sicher. Meira würde alles tun, um ihre Welt zu beschützen. Während Angra versucht, sie zu bezwingen, ist Meira fest entschlossen, ihre eigene machtvolle Magie zu meistern. Doch um Angra endgültig zu besiegen, muss sie in ein Labyrinth hinabsteigen, das unter den Königreichen liegt, den Schlüssel zum Sieg birgt – und ein großes Opfer von ihr verlangt. Unterdessen tut Mather alles, um seine Königin zu retten, und sammelt Verbündete um sich, wohl wissend, dass er Meira endlich seine Gefühle gestehen muss. Beide stehen an einem Scheideweg in einem letzten Kampf, bei dem sie alles gewinnen oder verlieren könnten …
(Bild- und Textquelle: cbt)  




"Eis wie Feuer" ist der zweite Band der High-Fantasy-Trilogie von Sara Raasch. Ganze 2.5 Jahre ist es her, seit ich "Schnee wie Asche" gelesen habe. Kein Wunder also, dass mir die Geschehnisse nicht mehr wirklich präsent waren. Erstaunlicherweise ist mir dann der Einstieg in Raaschs fantastische Welt Primoria mit ihren vier Jahreszeiten und den vier Rythmuskönigreichen gut gelungen.

Mittwoch, 8. November 2017

[neuer Lesestoff] Der September brachte tolle Bücher ....


Eigentlich dachte ich ja, dass es im September sogar noch weniger Neuzugänge sein würden, aber für den goldenen Bücherherbst ist dies wohl doch noch eine sehr gesittete Anzahl neuer Bücher. Wenn ich da den Oktober-Stapel anschaue, wird mir ganz anders .... Aber für den müsst ihr euch noch etwas gedulden, denn erst möchte ich euch diese Schätze zeigen.

Dienstag, 7. November 2017

[Rezension] "Zimt und ewig" von Dagmar Bach






Titel: Zimt und ewig
Reihe: Die vertauschten Welten der Victoria King, Band 3
Autorin: Dagmar Bach
Verlag: FISCHER KJB (21. September 2017)
Genre: humorvoller Jugendroman, Fantasy
ISBN: 978-3-7373-4049-6
Seiten: 400
vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren



Mit "Zimt und ewig" erschien das Finale der Zimt-Trilogie von Dagmar Bach. "Zimt und weg" und "Zimt und zurück" konnten mir beide den Alltag mit viel Humor versüssen, so dass ich mich riesig auf das letzte Zeitsprung-Abenteuer von Vicky gefreut habe.

Freitag, 3. November 2017

[Rezension] "So was passiert nur Idioten. Wie uns." von Sabine Schoder





Titel: So was passiert nur Idioten. Wie uns.
Reihe: Band 2
Autorin: Sabine Schoder
Genre: Contemporary Young Adult
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (21. September 2017)
ISBN: 978-3733504281
Seiten: 368
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren








"Liebe ist was für Idioten. Wie mich." war ein fesselndes Buch, das für mich alles für ein Lesehighlight hatte: Emotionen, Drama, Spannung, Humor und vor allem einen ausserordentlichen Schreibstil. So freute ich mich schon lange auf ein neues Buch von Sabine Schoder. Dass ich in "So was passiert nur Idioten. Wie uns." auch Viki und Jay wiedertreffe, ist natürlich noch besser.


Donnerstag, 2. November 2017

10 Neuerscheinungen, auf die ich mich freue ....

Top Ten Thursday, gehostet von Weltenwanderer



Neuerscheinungen sind ja immer ein bisschen Fluch, aber vor allem Segen, denn es erscheinen immer so tolle Bücher, auf die man sich freut und doch hätte man ja eigentlich noch genügend Lesestoff zuhause. 
Als Buchliebhaber und vor allem auch als Bloggerin befasse ich mich recht häufig mit Neuerscheinungen. So bekam ich auf der Buchmesse schon Einblick in einige Frühjahrsprogramme und ein paar der Titel sind sogar schon online zu finden. Davon habe ich euch mal meine Top Ten zusammengestellt. Ich habe euch die zehn Bücher nach dem Erscheinungstermin aufgelistet:


            

Dienstag, 31. Oktober 2017

[Rezigramm] "Léon & Claire: Er trat aus den Schatten" von Ulrike Schweikert


Titel: Léon & Claire: Er trat aus den Schatten
Reihe: Léon & Claire, Band 1
Autorin: Ulrike Schweikert
Verlag: cbt (12. Dezember 2016)
Genre: Urban Fantasy
ISBN: 978-3570164273
Seitenzahl: 480
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Sie nennen sich selbst die Kämpfer der Schatten und haben der Stadt den Rücken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt Léon, der magische Fähigkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als Léon eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. Léon nimmt Claire mit in seine düstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das Glück der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist, sondern vor allem dem Meister der Finsternis selbst, der seine ganz eigenen Pläne mit Léon hat. Schon bald werden die beiden Liebenden zum Spielball dunkler Mächte.
(Bild- und Textquelle: cbt)  




Claire ist Amerikanerin. Da ihre Mutter einen neuen Job am Louvre gefunden hat, ist sie mit ihren Eltern nach Paris gezogen. Jetzt heisst es, sich an der neuen Schule einzuleben, was nicht immer einfach ist. So finden wir uns im Prolog gemeinsam mit Claire in Frankreich wieder, so dass der Einstieg in die Geschichte leicht fällt.

Sonntag, 29. Oktober 2017

[Wunschzettelalarm] Der November steht wohl für Qualität statt Quantität ....


Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist Geschichte und es hat den Anschein, als ob uns die Verlage einmal durchatmen lassen würden. Trotzdem erscheinen im November einige ganz tolle Bücher. Der Monat schein sich dem Motto Qualität statt Quantität zu verschreiben.

Donnerstag, 26. Oktober 2017

[Rezension] "Beware that Girl: Sie weiss alles über dich" von Teresa Toten





Titel: Beware that Girl
Untertitel: Sie weiss alles über dich
Autorin: Teresa Toten
Genre: Spannung, Thriller
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (24. August 2017)
ISBN: 978-3733504205
Seiten: 400
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren








"Beware that Girl" wurde mir von Verlagsseite ans Herz gelegt. Es soll spannend, überraschend und dazu noch eine kritische Auseinander mit dem American Way of Life sein.


Montag, 23. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse 2017 - Mein Donnerstag



Nachdem es am Mittwoch gleich so richtig los ging und wir ab dem Mittag beinahe stündlich einen Termin hatten, liessen wir es am Donnerstag etwas ruhiger angehen. 
Da Damaris und ich unseren ersten Termin trotzdem schon um 9.30 Uhr hatten, mussten wir uns doch relativ früh auf den Weg Richtung Messe machen. Wir nächtigten dieses Jahr nämlich an der Hanauer Landstrasse und mussten so quer durch die Stadt, was doch immer einiges an Zeit in Anspruch nahm.

Samstag, 21. Oktober 2017

[Rezension] "Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen" von Kathrin Lange





Titel: Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen
Reihe: Die Fabelmacht-Chroniken, Band 1
Autorin: Kathrin Lange
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Arena (19. Juni 2017)
ISBN: 978-3401603391
Seiten: 416
empfohlenes Lesealter: 14 - 17 Jahre








Kathrin Lange durfte ich an einem Arena Bloggerworkshop kennenlernen. Da hat sie uns ein bisschen von ihrem damaligen Projekt "Herz aus Glas" erzählt, eine klasse Trilogie, die ich nur weiterempfehlen kann. Aus diesem Grund war ich schon sehr auf ihr neues Werk "Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen" gespannt.


Freitag, 20. Oktober 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Oktober




Für den Oktober habe ich euch noch ein Coverraten zusammengestellt. Nennt mir bitte die Protagonistinnen (weiblich!), die in den folgenden Büchern vorkommen. (Einmal sind es sogar zwei.) 
Damit es ein bisschen einfacher ist, habe ich Cover von Büchern verwendet, die ich dieses Jahr gelesen habe und die ihr somit in meiner Leseliste findet.


Dienstag, 17. Oktober 2017

Lernt den you&ivi Verlag kennen - 1. Stunde: Geschichte



Ihr Lieben ..... äh, liebe Schülerinnen und Schüler ....

Wir werden diese Woche zusammen nochmal die Schulbank drücken. An jedem Tag der Blogtour wird ein anderes Fach unterrichtet. Und weil wir alle ja schon genügend Deutsch oder Mathematik hatten, lassen wir das für einmal aussen vor. Wir starten heute mit einer Lektion Geschichte und befassen uns danach auch noch mit etwas aussergewöhnlicheren Fächern.

Vor fünf Jahren erblickte das Jugendbuchprogramm ivi beim Piper Verlag das Licht der Welt. Mit Bestsellern von Jennier Estep, Terry Pratchett, Nina MacKay und Nicole Godzek schaffte es das ivi-Programm in die Top 10 der deutschen Jugendbuchverlage. 

Nun hat ivi eine kleine Schwester bekommen. Im Herbst 2017 hat Piper sein Jugendprogramm nämlich um das neue Label you&ivi erweitert. Während sich ivi an Leserinnen ab 14 Jahren richtet, wird nun eine jüngere Zielgruppe angesprochen. Bei you&ivi erscheinen Bücher für coole Mädchen ab 10 Jahren, die sich für Spannung, Humor, Abenteuer, Mystery oder Fantasy interessieren. 

Auch hier erscheinen jeweils vier Titel pro Halbjahr, so dass diese sorgfältig ausgewählt werden.


Montag, 16. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse 2017 - Mein Mittwoch



Schon vor Monaten hat man das Hotelzimmer gebucht, die Mitfahrgelegenheit abgesprochen, vor Wochen Termine ausgemacht, sich seit einem Jahr gefreut .... und dann ist sie doch ganz plötzlich da: die Frankfurter Buchmesse.
Auch dieses Jahr habe ich mich mit Damaris auf den Weg gemacht. Uns verbindet nicht nur die Liebe zu den Büchern. Wir haben einen sehr ähnlichen Buchgeschmack, sind beide im gleichen Alter, haben beide Kinder und wohnen gerade einmal 20 Autominuten auseinander - auch wenn eine Landesgrenze dazwischen liegt. Und so wurde schon auf dem 350 km langen Weg über Gott und das Buch geredet.

Buchmesse ist für mich wie ein Klassentreffen, denn man sieht Leute, die man schon lange nicht mehr getroffen hat: andere Blogger, Verlagskontakte und AutorInnen.

Da nicht alle an die Buchmesse konnten, berichte ich hier etwas von meine buchigen Tage und gebe euch einen kleinen Einblick ins Frühjahrsprogramm 2018.


Dienstag, 10. Oktober 2017

[Ankündigung] Blogtour "Lernt den you&ivi Verlag kennen"



Morgen werde ich mich auf den Weg nach Frankfurt machen, um in die Welt der Bücher einzutauchen. Vorher möchte ich euch aber noch mitteilen, wie es danach weitergehen wird. Der Oktober ist nämlich nicht nur Messemonat, sondern nach dem #RoyalBookRumble (Habt ihr schon mitgemacht?) wird es ab dem 17.10.2017 eine weitere Aktion auf Favolas Lesestoff geben. Gemeinsam mit fünf anderen Bloggerinnen möchte ich euch das neue Piper Imprint you&ivi vorstellen.

Samstag, 7. Oktober 2017

Nicht nur ein Liebesroman von Emma Mills



Titel: Nicht nur ein Liebesroman
Autorin: Emma Mills
Übersetzerin: Katharina Diestelmeier
Verlag: Königskinder (29. September 2017)
Genre: Contemporary Young Adult
ISBN: 978-3551560377
Seitenzahl: 416
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt ...
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)  



Die Königskinder bezaubern jeweils nicht nur mit wunderschönen Aufmachungen, sondern auch mit besonderen Geschichten. "Nicht nur ein Liebesroman" von Emma Mills habe ich im Rahmen der Aktion #RoyalBookRumble gelesen und aus diesem Grund gibt es für einmal eine etwas andere Rezension.


Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo





Titel: Das Lied der Krähen
Reihe: Glory or Grave 1/2
Autorin: Leigh Bardugo
Übersetzer: Michelle Gyo
Originaltitel: Six of Crows
Genre: High Fantasy
Verlag: Knaur HC (2. Oktober 2017)
ISBN: 978-3426654439
Seiten: 592








Leigh Bardugo wurde mit ihrer Grischa-Trilogie bekannt. Obwohl ich eigentlich weiss, dass die Trilogie genau meins ist, liegen die Bücher leider immer noch auf dem SuB. Da gestern "Das Lied der Krähen" erschienen ist, musste ich nun einfach das lesen ...


Montag, 2. Oktober 2017

#RoyalBookRumble - Die königliche Buchblogger-Aktion



Letzten Freitag schauten viele Leser mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Königskinder Verlag. Es wurde bekannt gegeben, dass im März 2018 das letzte Programm erscheinen wird. Damit fällt nach vier Jahren, acht Vorschauen und 42 Titeln der Vorhang.
Der 29.9.2017 war jedoch auch der Startschuss zu MUT und LEIDENSCHAFT, dem neuen Programm von Barbara König. 

Im #RoyalBookRumble schicken wir alle fünf neuen Titel in den Ring, beurteilen ihre königlichen Roben, ihre majestätischen Handlungen, prüfen sie auf MUT und LEIDENSCHAFT

Samstag, 30. September 2017

[neuer Lesestoff] Im August war ich wirklich brav ....


Ich kann es selber kaum glauben, aber im August war ich wirklich richtig brav. Klar, die Hälfte des Monats war ich im Urlaub, aber es hätten ja trotzdem mehr Bücher werden können. Aber da ich ja meinen SuB erleichtern möchte, bin ich ganz froh darüber.

Dienstag, 26. September 2017

[Rezigramm] "Das Glück hat vier Farben" von Lisa Moore



Titel: Das Glück hat vier Farben
Autorin: Lisa Moore
Übersetzerin: Maren Illinger
Verlag: FISCHER Sauerländer (27. April 2017)
Genre: Coming-Of-Age
ISBN: 978-3737354806
Seitenzahl: 368
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Seit sie denken kann, ist die sechzehnjährige Flannery in Tyrone verliebt. Aber wann genau ist aus ihrem Sandkastenfreund ein Rebell und der coolste Junge der Schule geworden? Flannery, die sich oft in den Erinnerungen daran verliert, wie einfach früher alles war, beobachtet mit Erstaunen, wie die Welt um sie herum immer schneller kreist. Doch dann kommt ihr für ein Schulprojekt eine folgenreiche Geschäftsidee: Sie fertigt Liebestränke für die Mitschüler an – und ein regelrechter Hype wird ausgelöst. Plötzlich geht das Gerücht um, dass die bunten Mixturen tatsächlich wirken ...
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Von Anfang an bekommen wir einen guten Einblick in Flannerys Leben. Sie hat es nämlich nicht leicht. Sie wohnt mir ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in einer Sozialwohnung, ihren Vater kennt sie nicht. Die Mutter ist Künstlerin und ihre unkonventionellen Projekte bringen kaum Geld ein. Und wenn sie doch einmal Geld hat, gibt sie es lieber für völlig Unvernünftiges aus als zum Beispiel die Stromrechnungen oder das Biobuch, das Flannery dringend für die Schule braucht, zu bezahlen.

Montag, 25. September 2017

[Wer "A" sagt . . .] mit Tanja Voosen








Vor meiner Karriere als Autorin . . . .

… habe ich Sozialwissenschaften studiert und bin meinen Träumen nachgejagt (was ich heute noch immer voller Elan tue!).


Mir gefällt an meinem Beruf . . . .

… der Austausch mit anderen kreativen Menschen. Ein Buch schreibt man als Autorin natürlich allein, aber an der «Gesamtproduktion» sind sehr viele tolle Menschen beteiligt, die Input geben, einen mit konstruktiver Kritik weiterbringen, loben und neue Dinge lehren. Schreiben ist ein abwechslungsreicher Job, der gerade durch viele andere Menschen schön bunt wird. 

Mittwoch, 20. September 2017

[Rezigramm] "All die verborgenen Dinge" von Sarah Moore Fitzgerald


Titel: All die verborgenen Dinge
Autorin: Sarah Moore Fitzgerald
Übersetzerin: Adelheid Zöfel
Verlag: FISCHER KJB (23. März 2017)
Genre: Jugendroman
ISBN: 978-3737351973
Seitenzahl: 240
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
Unten am Fluss liegt das Glück. Genauer gesagt im Wohnwagen am Flussufer. Er ist einer dieser wenigen Orte auf der Welt, wo man sagen kann, was man denkt und sich nicht verstellen muss. Dort wohnt Ned. Er ist neu an Mintys Schule und so ganz anders als alle anderen. Die Mitschüler finden ihn seltsam, wollen nichts mit ihm zu tun haben. Aber Minty ist fasziniert. Ned traut sich, ganz er selbst zu sein, egal, was andere denken. Im Gegensatz zu Mintys Eltern, die sich gerade getrennt haben und so gar nicht sie selbst sind. Durch ihre Freundschaft zu Ned sieht Minty, was so vielen verborgen bleibt: Wir entscheiden selbst, wie wir die Welt sehen. Glück ist kein Wunder, wir haben es selbst in der Hand.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Sarah Moore Fitzgerald hat sich mit ihrem charmanten "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" in mein Herz geschrieben und so stand für mich sofort fest, dass ich auch ihr neues Buch lesen musste. Auch in "All die verborgenen Dinge" steht die Freundschaft im Vordergrund - sogar ein sehr aussergewöhnliche Freundschaft.

Dienstag, 19. September 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe September




Ich weiss, es geht schon auf das Ende des Monats zu und ich komme jetzt endlich mit der Monatsaufgabe zur ABC-Challenge der Protagonisten. 

Somit möchte ich euch im September 8 Punkte schenken, wenn ihr mir hier einen Kommentar hinterlasst. 
Nennt mir darin euren bisherigen Lieblingsprotagonisten 2017 und das Buch, in dem er agiert. Warum ist er euer Favorit und wir anderen sollten ihn auch kennenlernen?
(Schreibt mir bitte auch dazu, welche Teilnehmernummer ihr seid, damit es für mich leichter ist, die Punkte einzutragen.)
Der Kommentar muss noch im September 2017 verfasst werden, damit ihr die 8 Punkte gut geschrieben bekommt.


[Wunschzettelalarm] Der Leseherbst wird bunt ....



Ich weiss, dass ich schon wieder sehr spät dran bin - immerhin ist schon wieder mehr als die Hälfte des Septembers schon vorüber - trotzdem möchte ich euch die Neuerscheinungen dieses Monats nicht vorenthalten. Man merkt wohl, dass die Frankfurter Buchmesse vor der Tür steht, denn ich habe insgesamt 40 September-Bücher zusammengesucht und davon stehen doch einige auf meiner Wunschliste. Und wenn man die Cover so anschaut, wird der Leseherbst definitiv bunt ....

Dienstag, 12. September 2017

[Rezension] "Fangirl" von Rainbow Rowell





Titel: Fangirl
Autorin: Rainbow Rowell
Übersetzer: Brigitte Jakobeit
Genre: Coming-of-Age
Verlag: Carl Hanser Verlag (24. Juli 2017)
ISBN: 978-3446257009
Seiten: 480
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahren








Lange habe ich darauf gewartet, dass "Fangirl" von Rainbow Rowell übersetzt wird. Alle, die das Original gelesen hatten, waren begeistert. Nur gut, hat sich Hanser dem Buch angenommen, so dass ich die Zwillinge Cath und Wren nun auch kennenlernen durfte.