Dienstag, 17. Oktober 2017

Lernt den you&ivi Verlag kennen - 1. Stunde: Geschichte



Ihr Lieben ..... äh, liebe Schülerinnen und Schüler ....

Wir werden diese Woche zusammen nochmal die Schulbank drücken. An jedem Tag der Blogtour wird ein anderes Fach unterrichtet. Und weil wir alle ja schon genügend Deutsch oder Mathematik hatten, lassen wir das für einmal aussen vor. Wir starten heute mit einer Lektion Geschichte und befassen uns danach auch noch mit etwas aussergewöhnlicheren Fächern.

Vor fünf Jahren erblickte das Jugendbuchprogramm ivi beim Piper Verlag das Licht der Welt. Mit Bestsellern von Jennier Estep, Terry Pratchett, Nina MacKay und Nicole Godzek schaffte es das ivi-Programm in die Top 10 der deutschen Jugendbuchverlage. 

Nun hat ivi eine kleine Schwester bekommen. Im Herbst 2017 hat Piper sein Jugendprogramm nämlich um das neue Label you&ivi erweitert. Während sich ivi an Leserinnen ab 14 Jahren richtet, wird nun eine jüngere Zielgruppe angesprochen. Bei you&ivi erscheinen Bücher für coole Mädchen ab 10 Jahren, die sich für Spannung, Humor, Abenteuer, Mystery oder Fantasy interessieren. 

Auch hier erscheinen jeweils vier Titel pro Halbjahr, so dass diese sorgfältig ausgewählt werden.


Montag, 16. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse 2017 - Mein Mittwoch



Schon vor Monaten hat man das Hotelzimmer gebucht, die Mitfahrgelegenheit abgesprochen, vor Wochen Termine ausgemacht, sich seit einem Jahr gefreut .... und dann ist sie doch ganz plötzlich da: die Frankfurter Buchmesse.
Auch dieses Jahr habe ich mich mit Damaris auf den Weg gemacht. Uns verbindet nicht nur die Liebe zu den Büchern. Wir haben einen sehr ähnlichen Buchgeschmack, sind beide im gleichen Alter, haben beide Kinder und wohnen gerade einmal 20 Autominuten auseinander - auch wenn eine Landesgrenze dazwischen liegt. Und so wurde schon auf dem 350 km langen Weg über Gott und das Buch geredet.

Buchmesse ist für mich wie ein Klassentreffen, denn man sieht Leute, die man schon lange nicht mehr getroffen hat: andere Blogger, Verlagskontakte und AutorInnen.

Da nicht alle an die Buchmesse konnten, berichte ich hier etwas von meine buchigen Tage und gebe euch einen kleinen Einblick ins Frühjahrsprogramm 2018.


Dienstag, 10. Oktober 2017

[Ankündigung] Blogtour "Lernt den you&ivi Verlag kennen"



Morgen werde ich mich auf den Weg nach Frankfurt machen, um in die Welt der Bücher einzutauchen. Vorher möchte ich euch aber noch mitteilen, wie es danach weitergehen wird. Der Oktober ist nämlich nicht nur Messemonat, sondern nach dem #RoyalBookRumble (Habt ihr schon mitgemacht?) wird es ab dem 17.10.2017 eine weitere Aktion auf Favolas Lesestoff geben. Gemeinsam mit fünf anderen Bloggerinnen möchte ich euch das neue Piper Imprint you&ivi vorstellen.

Samstag, 7. Oktober 2017

#RoyalBookRumble - Nicht nur ein Liebesroman



HERZLICH WILLKOMMEN

Heute läuten wir schon die letzte Runde unseres #RoyalBookRumble ein. 
Und auch dieses Mal wird ein neues Königskind auf 
MUT & LEIDENSCHAFT 
geprüft.


Schon die ganze Woche treten die fünf Titel des neuen Programms "Mut und Leidenschaft" des Königskinder Verlags in den Ring und messen sich in fünf Kategorien. Schlussendlich entscheidet ihr, welches Königskind zum Sieger gekrönt wird.
Ich präsentiere euch heute "Nicht nur ein Liebesroman" von Emma Mills, die ja schon mit "Jane & Miss Tennyson" bei vielen sehr gut angekommen ist. Und so hoffe ich natürlich, euch auch für dieses Buch begeistern und euch für mein Team gewinnen zu können.

Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo





Titel: Das Lied der Krähen
Reihe: Glory or Grave 1/2
Autorin: Leigh Bardugo
Übersetzer: Michelle Gyo
Originaltitel: Six of Crows
Genre: High Fantasy
Verlag: Knaur HC (2. Oktober 2017)
ISBN: 978-3426654439
Seiten: 592








Leigh Bardugo wurde mit ihrer Grischa-Trilogie bekannt. Obwohl ich eigentlich weiss, dass die Trilogie genau meins ist, liegen die Bücher leider immer noch auf dem SuB. Da gestern "Das Lied der Krähen" erschienen ist, musste ich nun einfach das lesen ...


Montag, 2. Oktober 2017

#RoyalBookRumble - Die königliche Buchblogger-Aktion



Letzten Freitag schauten viele Leser mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Königskinder Verlag. Es wurde bekannt gegeben, dass im März 2018 das letzte Programm erscheinen wird. Damit fällt nach vier Jahren, acht Vorschauen und 42 Titeln der Vorhang.
Der 29.9.2017 war jedoch auch der Startschuss zu MUT und LEIDENSCHAFT, dem neuen Programm von Barbara König. 

Im #RoyalBookRumble schicken wir alle fünf neuen Titel in den Ring, beurteilen ihre königlichen Roben, ihre majestätischen Handlungen, prüfen sie auf MUT und LEIDENSCHAFT

Samstag, 30. September 2017

[neuer Lesestoff] Im August war ich wirklich brav ....


Ich kann es selber kaum glauben, aber im August war ich wirklich richtig brav. Klar, die Hälfte des Monats war ich im Urlaub, aber es hätten ja trotzdem mehr Bücher werden können. Aber da ich ja meinen SuB erleichtern möchte, bin ich ganz froh darüber.

Dienstag, 26. September 2017

[Rezigramm] "Das Glück hat vier Farben" von Lisa Moore



Titel: Das Glück hat vier Farben
Autorin: Lisa Moore
Übersetzerin: Maren Illinger
Verlag: FISCHER Sauerländer (27. April 2017)
Genre: Coming-Of-Age
ISBN: 978-3737354806
Seitenzahl: 368
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Seit sie denken kann, ist die sechzehnjährige Flannery in Tyrone verliebt. Aber wann genau ist aus ihrem Sandkastenfreund ein Rebell und der coolste Junge der Schule geworden? Flannery, die sich oft in den Erinnerungen daran verliert, wie einfach früher alles war, beobachtet mit Erstaunen, wie die Welt um sie herum immer schneller kreist. Doch dann kommt ihr für ein Schulprojekt eine folgenreiche Geschäftsidee: Sie fertigt Liebestränke für die Mitschüler an – und ein regelrechter Hype wird ausgelöst. Plötzlich geht das Gerücht um, dass die bunten Mixturen tatsächlich wirken ...
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Von Anfang an bekommen wir einen guten Einblick in Flannerys Leben. Sie hat es nämlich nicht leicht. Sie wohnt mir ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in einer Sozialwohnung, ihren Vater kennt sie nicht. Die Mutter ist Künstlerin und ihre unkonventionellen Projekte bringen kaum Geld ein. Und wenn sie doch einmal Geld hat, gibt sie es lieber für völlig Unvernünftiges aus als zum Beispiel die Stromrechnungen oder das Biobuch, das Flannery dringend für die Schule braucht, zu bezahlen.

Montag, 25. September 2017

[Wer "A" sagt . . .] mit Tanja Voosen








Vor meiner Karriere als Autorin . . . .

… habe ich Sozialwissenschaften studiert und bin meinen Träumen nachgejagt (was ich heute noch immer voller Elan tue!).


Mir gefällt an meinem Beruf . . . .

… der Austausch mit anderen kreativen Menschen. Ein Buch schreibt man als Autorin natürlich allein, aber an der «Gesamtproduktion» sind sehr viele tolle Menschen beteiligt, die Input geben, einen mit konstruktiver Kritik weiterbringen, loben und neue Dinge lehren. Schreiben ist ein abwechslungsreicher Job, der gerade durch viele andere Menschen schön bunt wird. 

Mittwoch, 20. September 2017

[Rezigramm] "All die verborgenen Dinge" von Sarah Moore Fitzgerald


Titel: All die verborgenen Dinge
Autorin: Sarah Moore Fitzgerald
Übersetzerin: Adelheid Zöfel
Verlag: FISCHER KJB (23. März 2017)
Genre: Jugendroman
ISBN: 978-3737351973
Seitenzahl: 240
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
Unten am Fluss liegt das Glück. Genauer gesagt im Wohnwagen am Flussufer. Er ist einer dieser wenigen Orte auf der Welt, wo man sagen kann, was man denkt und sich nicht verstellen muss. Dort wohnt Ned. Er ist neu an Mintys Schule und so ganz anders als alle anderen. Die Mitschüler finden ihn seltsam, wollen nichts mit ihm zu tun haben. Aber Minty ist fasziniert. Ned traut sich, ganz er selbst zu sein, egal, was andere denken. Im Gegensatz zu Mintys Eltern, die sich gerade getrennt haben und so gar nicht sie selbst sind. Durch ihre Freundschaft zu Ned sieht Minty, was so vielen verborgen bleibt: Wir entscheiden selbst, wie wir die Welt sehen. Glück ist kein Wunder, wir haben es selbst in der Hand.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Sarah Moore Fitzgerald hat sich mit ihrem charmanten "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" in mein Herz geschrieben und so stand für mich sofort fest, dass ich auch ihr neues Buch lesen musste. Auch in "All die verborgenen Dinge" steht die Freundschaft im Vordergrund - sogar ein sehr aussergewöhnliche Freundschaft.

Dienstag, 19. September 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe September




Ich weiss, es geht schon auf das Ende des Monats zu und ich komme jetzt endlich mit der Monatsaufgabe zur ABC-Challenge der Protagonisten. 

Somit möchte ich euch im September 8 Punkte schenken, wenn ihr mir hier einen Kommentar hinterlasst. 
Nennt mir darin euren bisherigen Lieblingsprotagonisten 2017 und das Buch, in dem er agiert. Warum ist er euer Favorit und wir anderen sollten ihn auch kennenlernen?
(Schreibt mir bitte auch dazu, welche Teilnehmernummer ihr seid, damit es für mich leichter ist, die Punkte einzutragen.)
Der Kommentar muss noch im September 2017 verfasst werden, damit ihr die 8 Punkte gut geschrieben bekommt.


[Wunschzettelalarm] Der Leseherbst wird bunt ....



Ich weiss, dass ich schon wieder sehr spät dran bin - immerhin ist schon wieder mehr als die Hälfte des Septembers schon vorüber - trotzdem möchte ich euch die Neuerscheinungen dieses Monats nicht vorenthalten. Man merkt wohl, dass die Frankfurter Buchmesse vor der Tür steht, denn ich habe insgesamt 40 September-Bücher zusammengesucht und davon stehen doch einige auf meiner Wunschliste. Und wenn man die Cover so anschaut, wird der Leseherbst definitiv bunt ....

Dienstag, 12. September 2017

[Rezension] "Fangirl" von Rainbow Rowell





Titel: Fangirl
Autorin: Rainbow Rowell
Übersetzer: Brigitte Jakobeit
Genre: Coming-of-Age
Verlag: Carl Hanser Verlag (24. Juli 2017)
ISBN: 978-3446257009
Seiten: 480
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahren








Lange habe ich darauf gewartet, dass "Fangirl" von Rainbow Rowell übersetzt wird. Alle, die das Original gelesen hatten, waren begeistert. Nur gut, hat sich Hanser dem Buch angenommen, so dass ich die Zwillinge Cath und Wren nun auch kennenlernen durfte.


Donnerstag, 7. September 2017

[Rezigramm] "PS: Ich mag dich" von Kasie West



Titel: PS: Ich mag dich
Autorin: Kasie West
Übersetzerin: Ann Lecker
Verlag: Carlsen (28. Juli 2017)
Genre: Contemporary Young Adult
ISBN: 978-3551583666
Seitenzahl: 368
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
Im Chemieunterricht kritzelt Lily eine Zeile aus ihrem Lieblingslied auf den Tisch – und erlebt eine Überraschung: Am nächsten Tag hat jemand geantwortet, der den Song auch kennt! Schnell entwickelt sich zwischen ihr und dem namenlosen Schreiber eine Brieffreundschaft. Sie tauschen Musiktipps und lustige Geschichten aus, aber auch geheime Wünsche und Sorgen. Mit jedem Zettel verliert Lily ihr Herz ein bisschen mehr an den Unbekannten. Doch als sie herausfindet, wer ihr da schreibt, wird alles plötzlich ziemlich turbulent.
(Bild- und Textquelle: Carlsen Verlag)  




Chemie mag Lily so gar nicht. Ihr Herz schlägt für Musik. Und weil ihr der Chemieunterricht zu langweilig ist, beginnt sie, einen Songtext auf ihren Tisch zu schreiben. Am nächsten Tag wurde dieser vervollständigt. 

Dienstag, 29. August 2017

[neuer Lesestoff] Im Juni & Juli kann man wirklich von keinem Sommerloch sprechen ....



Auch wenn ich mir wirklich vorgenommen hatte, mich bei den Neuzugängen zurückzuhalten, ist mir dies nicht ganz geglückt. Aber so ganz ohne neue Bücher geht ja dann doch nicht ....

Sonntag, 27. August 2017

[Rezension] "Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana





Titel: Amrita. Am Ende beginnt der Anfang
Autorin: Aditi Khorana
Übersetzer: Peter Klöss
Genre: Fantasy
VerlagDressler (21. August 2017)
ISBN: 978-3791500560
Seiten: 320
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren








"Amrita. Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana ist mir zuerst einmal wegen dem detailverliebten Cover aufgefallen. Als ich gelesen habe, dass es literarische Fantasy mit starken, unabhängigen und klugen Heldinnen sein soll, wusste ich, dass ich mir das nicht entgehen lassen konnte.


Freitag, 25. August 2017

[Rezension] "Überlieben in 10 Schritten" von Rachel McIntyre






Titel: Überlieben in 10 Schritten
Autorin: Rachel McIntyre
Übersetzerinnen: Jessika Komina & Sandra Knuffinke
Genre: Contemporary Young Adult
VerlagMagellan (18. Januar 2017)
ISBN: 978-3734850141
Seiten: 304
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahren








Von Rachel McIntyre habe ich schon ihr Debüt "Sternschnuppenstunden" gelesen. Ein wirklich emotional geladenes, frisches und realistisches Buch und so freute ich mich, dass es etwas Neues von ihr zu lesen gab. "Überlieben in 10 Schritten" klingt wirklich toll, vor allem gefällt mir die Message, dass man sich auch in der Liebe selber treu bleiben soll.

Donnerstag, 24. August 2017

[Rezigramm] "Ein Kuss aus Sternenstaub" von Jessica Khoury


Titel: Ein Kuss aus Sternenstaub
Autorin: Jessica Khoury
Übersetzerin: Gabriele Haefs
Verlag: cbj (10. Juli 2017)
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3570403532
Seitenzahl: 448
empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren


Inhalt:
SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.
(Bild- und Textquelle: cbj Verlag)  




Märchenadaptionen und orientalische Welten sind sehr beliebt und können auch mich immer wieder faszinieren. Und dass diese beide Attribute ausgezeichnet kombiniert werden können, beweist uns Jessica Khoury schon im ersten Kapitel von "Ein Kuss aus Sternenstaub". Sand scheint aus jeder Seite zu rieseln und die Magie der eingesperrten Dschinny in der Lampe ist beinahe greifbar.

Freitag, 18. August 2017

[Rezigramm] "Einzig" von Kathryn Evans


Titel: Einzig
Autorin: Kathryn Evans
Übersetzerin: Sabine Reinhardus
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (24. Mai 2017)
Genre: Science Fiction, Coming-Of-Age
ISBN: 978-3733502973
Seitenzahl: 368
empfohlenes Lesealter: ab 13 Jahren


Inhalt:
Stell dir vor, dein Leben dauert nur 365 Tage.
Danach übernimmt jemand anderes dein Leben: deine Clique, deinen Freund – alles, von dem du meinst, dass es einzig und allein dir gehört …
Die sechzehnjährige Teva scheint ein vollkommen normales Mädchen zu sein. Nicht einmal ihr beste Freundin Maddy oder ihr Freund Ollie ahnen, dass sie nicht ist, was sie vorgibt zu sein. Dass Teva sie anlügt, an jedem einzelnen Tag. Dass sie nur eine von vielen ist. Zu Hause warten ein Dutzend jüngere Versionen von ihr, für immer und ewig acht, neun oder zehn Jahre alt. Weggesperrt, nachdem sie 365 Tage lang so getan haben, als würden sie ein ganz normales Leben leben. 

Teva ist nicht bereit, ihre Freiheit und ihre Freunde aufzugeben, doch ihre Zeit läuft langsam ab. Nummer Siebzehn wartet nur darauf, endlich an die Reihe zu kommen. Tee beschließt, dass es ein Ende haben muss. Sie wird kämpfen, koste es, was es wolle …
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




Schon wenn man die Inhaltsangabe liest, ist einem klar, dass "Einzig" ein sehr spezielles Buch ist. Die Idee ist grandios, aber kaum vorstellbar. Und so erlebt man im Prolog mit, wie die neue Teva im Körper erwacht, wie sie sich aus dem Körper von Fünfzehn herauskämpft.

Samstag, 12. August 2017

Leserunde "Beware That Girl" von Teresa Toten



Bald ist es soweit und die zweite Leserunde im Rahmen der S.Fischer Challenge 2017 geht an den Start.

Gemeinsam möchten wir das Buch "Beware That Girl" von Teresa Toten lesen, uns darüber austauschen und diskutieren. Dabei setzt ihr euch nicht nur intensiver mit dem Buch auseinander, Challenge-Teilnehmer sammeln auch noch fleissig Punkte. Mitmachen darf aber jeder! Zudem wird es die eine oder anderen spannende Aufgabe geben .....

Montag, 7. August 2017

[Rezension] "Du & Ich - Best friends for never" von Hilary T. Smith






Titel: Du und Ich - Best friends for never
Autorin: Hilary T. Smith
Übersetzerin: Jenny Merling
Genre: Drama, coming-of-age
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (23. März 2017)
ISBN: 978-3841440044
Seiten: 368
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren








"Du & ich - Best friends for never" von Hilary T. Smith wurde mir von Verlagsseite ans Herz gelegt. Es soll eine grosse Freundschaftsgeschichte sein, aber auf eine ganz andere Art. Und da ich andere, besondere Bücher mag, konnte ich nicht widerstehen.

Sonntag, 6. August 2017

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe August


Schön, dass ihr den Juli zum Puzzlen genutzt habt.

Auch im August geht es selbstverständlich wieder um Protagonisten. Und zwar stellen sie sich in kurzen Rätseln selber vor und ihr müsst erraten um wen es sich handelt.
(Jeder Protagonist kommt in mindestens einer Rezension auf meinem Blog vor - sechs davon sogar in einer von diesem Jahr.)



Wer bin ich?
Ich bin unwiderstehlich.
Ich bin tättowiert und gepierct.
Ich kann sehr charmant sein, wenn ich will.
Ich bin kein Mensch.
Mein 'Haustier' heisst Bambi.
Wer bin ich?


Mittwoch, 19. Juli 2017

[Rezension] "Das dunkle Herz des Waldes" von Naomi Novik






Titel: Das dunkle Herz des Waldes
Autorin: Naomi Novik
Übersetzerin: Marianne Schmidt
Genre: High Fantasy
Verlag: cbj (21. November 2016)
ISBN: 978-3570172681
Seiten: 576
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 13 Jahren








Von "Das dunkle Herz des Waldes" hat mich das Cover sofort angesprochen und auch die Inhaltsangabe klang sehr vielversprechend. Und diese zwei Gründe reichten schon, dass ich mir das Buch nicht entgehen lassen konnte.


Samstag, 15. Juli 2017

[Rezension] "Liebe ist wie Drachensteigen" von Ashley Herring Blake






Titel: Liebe ist wie Drachensteigen
Autorin: Ashley Herring Blake
Übersetzerin: Birgit Salzmann
Genre: Liebesroman
Verlag: Magellan (18. Januar 2017)
ISBN: 978-3734850240
Seiten: 336
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren








Die Inhaltsangabe zu "Liebe ist wie Drachensteigen" klang einfach zu vielversprechend. So konnte ich nicht widerstehen ....


Freitag, 14. Juli 2017

[Rezension] "Wie ein Fisch im Baum" von Lynda Mullaly Hunt






Titel: Wie ein Fisch im Baum
Autorin: Lynda Mullaly Hund
Übersetzerin: Renate Weitbrecht
Genre: Jugendroman
Themen: Schule, Mobbing, Legasthenie
Verlag: cbt (31. Oktober 2016)
ISBN: 978-3570164204
Seiten: 304
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 12 Jahren







Bei "Wie ein Fisch im Baum" ist mir als erstes das das Cover ins Auge gestochen. Als ich dann die Inhaltsangabe gelesen hatte, wanderte das Buch sofort auf meine Wunschliste. Ally leidet an einer Lese-Rechtschreibschwäche und ist gleichzeitig hochintelligent. Gemeinsam mit einem neuen Lehrer und zwei anderen Aussenseitern geht sie gegen das Mobbing vor. Ein Must-Read als Lehrerin ....

Donnerstag, 13. Juli 2017

[Rezigramm] "Perfect. Willst du die perfekte Welt?" von Cecelia Ahern


Titel: Perfect. Willst du die perfekte Welt?
Reihe: Flawed, Band 2 / 2
Autorin: Cecelia Ahern
Übersetzerin: Christine Strüh
Verlag: FISCHER FJB (17. November 2016)
Genre: Dystopie
ISBN: 978-3841422361
Seitenzahl: 480
empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren


Inhalt:
Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? 
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.
(Bild- und Textquelle: Fischer Verlage)  




"Perfect. Willst du die perfekte Welt" ist der zweite Teil der dystopischen Dilogie von Cecelia Ahern. Er setzt da ein, wo "Flawed" aufgehört hat. Celestine ist auf der Flucht und auf der Farm ihres Grossvaters untergetaucht. Die Whistleblower sind ihr jedoch immer dicht auf den Fersen.

10 Bücher für den Sommer ....




Ja, ihr lest richtig, für mit ist der Sommer die Jahreszeit mit Lesetücken. Ihr fragt euch warum?
Während der heissen Zeit lese ich sehr gerne und wenn Schulferien sind, erlaube ich mir, auch einmal die halbe Nacht weiterzulesen, da der Tagesablauf viel entspannter ist. Zudem habe ich so viele tolle Bücher auf meinem SuB auf die ich mich schon lange freue ... da kann ich endlich einmal all meine angesammelten Must-Reads verschlingen .... aber genau da kommt das Problem: Jedes Jahr, wenn es warm wird, überkommt mich die Leselust auf Contemporary Young Adult oder New Adult in Kombination mit meinem E-Reader. Tja und so wird das meistens nichts mit dem geplanten SuB-Abbau. Im Gegenteil, meistens muss ich mir dann sogar noch passende E-Books kaufen. Aktuell lese ich so gerade "Verknallt hoch zwei", den vierten Band von Grover Beach Team.
Darum präsentiere ich euch hier einmal die zehn Bücher, die ich für den Sommer geplant habe. Wie es dann wirklich herauskommt, kann ich euch erst in ein paar Wochen sagen ...